MAN Truck & Bus

Share:

MAN eTGE SURREN MIT E-SCOOTERN VON TIER DURCH EUROPAS CITIES 

 

Elektro-Roller sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Um seine E-Scooter umweltfreundlich warten zu können, setzt der führende Anbieter TIER Mobility auf lokal emissionsfreie Servicefahrzeuge des Modells MAN eTGE. Ein gerade abgeschlossener  Rahmenvertrag zwischen TIER und MAN sieht die Lieferung von bis zu 130 der elektrisch angetriebenen Transporter vor. Ein echtes Bündnis für Nachhaltigkeit. 

Ein MAN eTGE steht in einem Raum, umgeben von E-Scootern. Eine Person platziert einen E-Scooter im Inneren des eTGE.
Roter Pfeil nach rechts

Rundum emisssionsfrei Für Wartung und Transport der E-Scooter von TIER ist der MAN eTGE die perfekte Wahl.

Einheimische nutzen sie gern für den Weg zur Arbeit oder zu einer Verabredung. Bei Touristen sind sie für flinke Touren zwischen Sehenswürdigkeiten beliebt: E-Roller erfreuen sich gerade in Großstädten einer hohen Beliebtheit, weil die Nutzung über Anbieter wie TIER so unkompliziert ist: Per App nach einem in der Nähe geparkten E-Scooter suchen, ihn per QR-Code entriegeln, losfahren und am Ziel das Fahrzeug an einem geeigneten Parkplatz zurücklassen. Mikromobilität heißt dieses Konzept, das sich gerade für spontane und kurze Fahrten eignet. Zugleich reduziert es Pkw-Fahrten und daraus resultierende Emissionen und entlastet auch den öffentlichen Nahverkehr. Starke Pluspunkte für Nachhaltigkeit.  

TIER Mobility hat sich auf mehr Nachhaltigkeit verpflichtet und strebt das Ziel der Klimaneutralität an. Damit künftig nicht nur die E-Scooter von TIER emissionsfrei durch die Straßen surren, sondern auch die benötigten Wartungsfahrzeuge, setzt das Unternehmen auf Elektromobilität mit dem MAN eTGE. Die vollelektrisch angetriebenen Transporter sollen insbesondere genutzt werden, um die Standorte der E-Scooter anzufahren und deren Batterien zu wechseln. Die vollgeladenen Batterien werden im TIER-Depot geladen und mithilfe der eTGE vor Ort getauscht. In einigen Städten betreibt TIER auch dezentrale Lade- und Wechselstationen, um die Wege innerhalb der Stadt zu minimieren. Darüber hinaus werden die E-Transporter von MAN auch zum Transport der E-Scooter verwendet, wenn diese gewartet oder repariert werden müssen. „Wir freuen uns sehr, dass bald in immer mehr europäischen Städten unsere eTGE in der TIER-Flotte unterwegs sind. MAN und TIER – das ist eine hervorragende Verbindung, denn unsere beiden Unternehmen eint das Ziel, die Zukunft der Mobilität nachhaltiger und klimafreundlicher zu gestalten“, sagt Daniel Holbein, der bei MAN Truck & Bus SE den Bereich Sales Van verantwortet.

„Für TIER Mobility ist Nachhaltigkeit ein ganz wichtiges Thema. Wir bieten unseren Kunden nachhaltige Mikromobilität mit E-Scootern und freuen uns, mit dem MAN eTGE jetzt auch für unsere Logistik eine emissionsfreie Transportalternative zur Verfügung zu haben“, erläutert Peter Russ, Regional Manager Rhein & Main bei TIER Mobility.

Ein Könner für die City

Der Rahmenvertrag zwischen TIER und MAN sieht die Lieferung von bis zu 130 batterie-elektrischen Transportern vor. Er gilt für 13 Länder Europas, in denen TIER aktiv ist, beispielsweise Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen, Österreich, Norwegen, Schweden und Niederlande. Eine Ausweitung auf weitere Länder ist möglich. Die ersten Fahrzeuge sind in Großbritannien und Deutschland bereits im Einsatz. In Deutschland sind TIER-Flotten mit MAN eTGE in Düsseldorf, Ingolstadt, Mainz, Wiesbaden, Münster, Reutlingen und Osnabrück unterwegs.

Maximilian Djacic ist bei TIER Mobility verantwortlich für die operative Fahrzeugflotte. Er freut sich über die Neuzugänge in seiner Flotte: „Die Elektro-Transporter MAN eTGE stellen einen wichtigen Baustein in der Umstellung unserer Service-Flotte auf E-Fahrzeuge dar. Durch die hohe Zuladung und Reichweite des E-Transporters können unsere Mitarbeiter alles, was sie für den täglichen Betrieb unserer multimodalen Flotte benötigen, transportieren und kommen zudem schnell und effizient durch den Stadtverkehr.“

Wirtschaftlich attraktiv

Überzeugt hat Maximilian Djacic auch die umfangreiche Sicherheits- und Komfortausstattung, die es im MAN eTGE serienmäßig gibt. Zum Beispiel Notbremsassistent, Rückfahrkamera oder der Flankenschutz-Assistent stiften einen großen Nutzen in der Innenstadt und machen das Fahrzeug außerdem wirtschaftlich sehr attraktiv. „Der MAN eTGE ist bereits seit 2018 am Markt vertreten. Mit ihm erhalten wir aus meiner Sicht ein ausgereiftes, robustes E-Fahrzeug, das unsere Anforderungen an einen sauberen und emissionsarmen City-Transport zu hundert Prozent erfüllt“, erläutert Maximilian Djacic, Project Manager Operations Vehicles bei TIER.

Text   Felix Enzian
Fotos   Marco Reufzaat (Düsseldorf), Tom Lee (London)

#Nachhaltigkeit#Elektromobilität#Transporter

Weitere Artikel

Schwarzer Pfeil nach oben