MAN Truck & Bus

MAN Momente

Entscheidende Momente in der MAN Geschichte

1951

Der Lastwagen F8 wurde 1951 auf der IAA vorgestellt und avancierte zum Motor des Wirtschaftswunders. Sogar ein Kinofilm setzte dem stärksten Truck seiner Zeit ein Denkmal. 

1971

Der Zeit voraus: Schon ab 1971 hat MAN Automatisiertes Fahren erprobt – noch ohne Digitaltechnik. Diese frühen Experimente legten den Grundstein für das Platooning und automatisierte Transporte von heute. 

1972

Bei den Olympischen Spielen 1972 fuhren die Athleten in umweltfreundlichen Erdgasbussen von MAN. Damals waren alternative Antriebe eine Sensation, heute sind sie aus dem Mobilitäts-angebot von MAN nicht mehr wegzudenken. 

1973

In den 1970er-Jahren nahm MAN einige Lkw-Modelle von Büssing ins Programm. Der 16 U zeichnete sich durch eine Besonderheit im Lkw-Bau aus: einen Unterflurmotor.

1981

Zu Beginn der 1980er-Jahre brachte MAN das Antiblockiersystem (ABS) zur Serienreife. Bis heute bewährt sich dieses Sicherheitsfeature.

1986

Bis Mitte der 1990er-Jahre stand die MAN-Baureihe F90 für Spitzentechnologie bei schweren Trucks. Sie setzte bei Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Komfort neue Maßstäbe.