Truck  |  Bus 

800 Hybridbusse seit 2010: MAN schreibt Erfolgsgeschichte fort

Seit der Übergabe des ersten Hybridbusses im Jahr 2010 hat MAN rund 800 MAN Lion’s City Hybrid verkauft. Immer mehr Metropolen setzen auf die effiziente und saubere Lösung für den innerstädtischen Verkehr. Die neue Stadtbusgeneration mit MAN EfficientHybrid setzt nun die Erfolgsgeschichte fort.

Insgesamt hat MAN seit 2010 rund 800 Busse des Erfolgsmodells MAN Lion’s City Hybrid (A37) an Kunden in zehn Ländern verkauft.

  • München, Mailand, Madrid: MAN-Hybridbusse fahren in den Metropolen von zehn europäischen Ländern
  • Von Januar 2018 bis April 2019 hat MAN fast 200 Busse des Erfolgsmodells Lion’s City Hybrid (A37) verkauft
  • Die neue, noch wirtschaftlichere und umweltschonendere Lion’s City Baureihe mit MAN EfficientHybrid ist der Beginn einer neuen Ära

Am 25. Mai 2010 hat die Münchner Verkehrsgesellschaft den ersten MAN-Hybridbus in Dienst gestellt. Neun Jahre später sind die sauberen und effizienten Busse in ganz Europa unterwegs: Die Hybriden von MAN fahren in Madrid, Barcelona, Wien, Warschau, Dresden, Nürnberg, Paris, Mailand, Wolfsburg, Lübeck. Insgesamt hat MAN seit 2010 rund 800 MAN Lion’s City Hybrid an Kunden in zehn Ländern verkauft und konnte mit dem Hybridantrieb viel Erfahrung sammeln. Frankreich, Spanien, Polen, Deutschland und Schweden führen die Verkaufsstatistik an und machen zusammen über 95 Prozent des Volumens aus. Kunden auf dem französischen Markt haben in fast 300 MAN-Hybridbusse und Betreiber aus Spanien in nahezu 200 Fahrzeuge investiert. Von Januar 2018 bis April 2019 hat das Unternehmen 194 MAN Lion’s City Hybrid verkauft.

„Der Hybridbus liegt im Trend. Er ist der erste Schritt in Richtung emissionsfreier Verkehr“, sagt Rudi Kuchta, Head of Product & Sales Bus sowie Sprecher des Busbereiches bei MAN Truck & Bus. „Immer mehr Städte reagieren auf die aktuellen Herausforderungen der urbanen Mobilität und bauen ihren öffentlichen Personennahverkehr um. Dabei wollen Verkehrsbetriebe die Emissionen und den Kraftstoffverbrauch ihrer wachsenden Flotten senken. Nach dem Erfolgsmodell Lion’s City Hybrid bietet hier die neue MAN-Stadtbusgeneration mit hochmodernen Diesel- und Gasmotoren sowie MAN EfficientHybrid die passende Lösung.“

Neuer Lion’s City mit MAN EfficientHybrid

Die neue, noch wirtschaftlichere und umweltschonendere Lion’s City Baureihe mit MAN EfficientHybrid setzt die Erfolgsgeschichte fort.

Die neue MAN Lion’s City Familie mit MAN EfficientHybrid hat einiges zu bieten. Sowohl die Dieselvariante mit neuem D15-Dieselmotor als auch die Gas-Version mit der komplett neu entwickelten Motorbaureihe E18 lassen sich optional mit dem MAN EfficientHybrid kombinieren – ein System, das erheblich zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen beiträgt. Dabei sorgt die serienmäßige Stopp-Start-Funktion für flüsterleise und abgasfreie Stoppphasen im Stadtverkehr. „Dank der neuen Technologie kann der Bus beim Zwischenstopp an Haltestellen oder Ampeln erstmals komplett abgeschaltet werden. Diese Funktionsweise des MAN EfficientHybrid bieten wir bislang exklusiv als Unternehmen im Markt an“, verdeutlicht Jan Aichinger, Head of Product Marketing Bus und ergänzt: „Unser Hybrid-System kann so zu einer deutlichen Reduzierung von Emissionen und damit zur Verbesserung der Luftqualität in den Innenstädten beitragen. Und das über Jahre: Auf bis zu stattliche 2,6 Millionen Stopp-Start-Zyklen sind der MAN EfficientHybrid und sein Energiespeicher ausgelegt.“

Kernstück des Systems ist der Kurbelwellen-Starter-Generator, eine Elektromaschine, die während des Bremsens mechanische in elektrische Energie umwandelt und darüber hinaus den Verbrennungsmotor im Anfahrdrehmoment unterstützt. Die zurückgewonnene Energie wird dabei in einem Ultracap-System auf dem Fahrzeugdach gespeichert und stellt die Bordnetzversorgung sicher – egal, ob der Motor läuft oder nicht. Zusätzlich hält mit dem MAN EfficientHybrid ein intelligentes Energiemanagement-System im neuen MAN Lion’s City Einzug. Es steuert den Betrieb von Dieselmotor und Start-Stopp- Automatik, kontrolliert den Ladezustand der Ultracaps und regelt den Antrieb der Nebenaggregate. Dank seiner intelligenten Steuerung muss der Bus nicht auf verschiedene Strecken- oder Fahrerprofile eingestellt werden. MAN EfficientHybrid optimiert kontinuierlich den nachhaltigsten Verbrauchsmix, steuert die Energiespeicherung und -gewinnung und garantiert die Einsatzfähigkeit der Nebenaggregate.

MAN-Hybridbusse: Saubere und effiziente Lösung für den ÖPNV

Seit den 1970er-Jahren forscht MAN an der Brückentechnologie Hybrid. Sie hilft, Emissionen zu senken. Durch die langjährige Erfahrung mit elektrifizierten Antriebssträngen und Komponenten laufen MAN-Hybridbusse seit 2011 in Serie vom Band. Startschuss für die Serienproduktion des neuen MAN Lion’s City im polnischen Werk in Starachowice war im Mai 2019. Ausgestattet mit MAN EfficientHybrid rollt von hier aus die nächste Generation der wirtschaftlichen und umweltschonenden MAN-Hybride in die Metropolen Europas. Dass das Konzept weiterhin überzeugt, zeigen aktuelle Bestellungen. So hat die Metropolitan Transport of Barcelona jüngst 30 Lion’s City mit MAN EfficientHybrid geordert. Auch die Linz Linien GmbH mit einer Bestellung über 88 MAN-Fahrzeuge für die drittgrößte Stadt Österreichs und LVL Jäger, vor den Toren Stuttgarts in Ludwigsburg, mit einem Auftrag über 50 Stadtbusse setzen auf die neuste MAN-Hybrid-Technologie.