Truck 

Acht MAN TGX Sattelzugmaschinen für Audi Sport

Audi Sport erhält von MAN sechs Sattelzugmaschinen vom Typ MAN TGX 18.480 und zweimal das Flaggschiff der Fernverkehrsbaureihe, den MAN TGX 18.560.

Bereits seit 2009 setzt Audi Sport auf Sattelzugmaschinen von MAN, um an den Rennwochenenden seine DTM- und LMP-Rennfahrzeuge quer durch Europa zu transportieren. Aber auch Ersatzteile, mobile Besprechungsräume, Räumlichkeiten zur medizinischen Betreuung und Räume für Ingenieure werden über die europäischen Fernstraßen chauffiert. Pünktlich zu den Saisonhöhepunkten beim 24h Rennen in Le Mans und dem DTM Rennen auf dem Norisring kommen acht neue MAN TGX Sattelzugmaschinen zum Einsatz.

Das Topmodell MAN TGX 18.560 4x2 BLS ist prädestiniert für souveränes, effizientes Fahren mit niedrigen Drehzahlen. Das XXL-Fahrerhaus mit seiner Lederausstattung in der Kabine bietet viel Platz und erfüllt höchste Komfortansprüche. Unter dem Fahrerhaus arbeitet die neueste Motorengeneration von MAN. Der Motor D38 wurde vor zwei Jahren für den Fernverkehr vorgestellt und leistet 560 PS. Beeindruckend ist das maximale Drehmoment von 2700 Nm. Die Ausstattung mit MAN EfficientCruise in Kombination mit EfficientRoll steht für maximale Wirtschaftlichkeit. Die Funktion EfficientCruise nutzt als vorausschauend agierender Tempomat im Bordrechner gespeicherte 3D-Kartendaten in Verbindung mit einer Ortung des Fahrzeugs über Satellitensignale (GPS). Damit kann der Lkw automatisch besonders vorausschauend fahren, also gezielt vor der Steigung Schwung aufbauen und am Ende der Steigung mit reduzierter Geschwindigkeit über die Kuppe rollen. Eine weitere Funktion, EfficientCruise aktiviert EfficientRoll immer dann, wenn dadurch tatsächlich Kraftstoff eingespart wird. Dazu bringt die automatisierte Schaltung MAN TipMatic das Fahrzeug auf leicht abfallenden Autobahn- und Landstraßenpassagen in den Segelmodus.

In der Ausstattung stehen die 6 MAN TGX 18.480 4x2 BLS ihren beiden stärkeren Brüdern in nichts nach. Auch diese Sattelzugmaschinen sind für Audi Sport mit dem XXL-Fahrerhaus unterwegs. Der Motor aus der D26-Motorenbaureihe leistet 480 PS und liefert in den beiden oberen Gängen der automatisierten 12-Gang-Schaltung MAN TipMatic ein maximales Drehmoment von 2500 Nm.

Beide Fahrzeugtypen verfügen über die neueste Generation von Sicherheitssystemen von MAN. Diese erfüllen nicht nur den aktuell gesetzlichen geforderten Standard, sondern übertreffen die erst in 2018 gesetzlich geforderte Bremsperformance schon heute deutlich.

Auf die Frage, was denn die Fahrer zu den neuen MAN TGX Sattelzugmaschinen sagen, muss Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport, nicht lange überlegen: „Der TGX ist das ideale Fahrzeug für unseren Einsatz. Die Fahrer haben viel Platz und die Liegen sind sehr bequem. Die Fahrzeuge bieten gerade bei den europaweiten DTM-Einsätzen viel Fahr- und Wohnkomfort. Besonders angenehm sind die zahlreichen Assistenzsysteme, die das Fahren sicherer machen. Bei MAN schätzen wir besonders die Effizienz, die Zuverlässigkeit und das Servicenetz in In- und Ausland.“

Edoardo Mortara, DTM Fahrer von Audi Sport freut sich über die neuen Lkw
Edoardo Mortara, DTM Fahrer von Audi Sport freut sich über die neuen Lkw
Audi Sport erhält acht neue Sattelzugmaschinen der Baureihe MAN TGX. Vertreter von der Presse, Audi Sport und MAN bei der Übergabe.
Audi Sport erhält acht neue Sattelzugmaschinen der Baureihe MAN TGX. Vertreter von der Presse, Audi Sport und MAN bei der Übergabe.
Renntaxifahrten mit Edoardo Mortara im neuen Audi R8 rundeten die Übergabe ab.
Renntaxifahrten mit Edoardo Mortara im neuen Audi R8 rundeten die Übergabe ab.
Schlüsselübergabe vor den MAN TGX-Lkw und dem DTM Audi RS5
Sascha Jennewein, Leiter Experience Marketing bei MAN Truck & Bus, Edoardo Mortara, DTM-Fahrer für Audi Sport, Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport und Björn Loose, Direktor Marketing bei MAN Truck & Bus (v. l.) bei der Schlüsselübergabe vor den MAN TGX-Lkw und dem DTM Audi RS5.