Engines & Components 

Der König der Löwen: MAN 12-Zylinder-Yachtmotor jetzt mit 1.397 kW (1.900 PS)

Komplett neue Motor-Überarbeitung | Herausragend in seiner Leistungsklasse | Erweitertes Anwendungsspektrum für Yachten bis über 100 Fuß

Der schnelllaufende Dieselmotor MAN V12-1900 erweitert das Leistungsspektrum von MAN Engines für Yachten auf 1.397 kW (1.900 PS).

MAN Engines präsentiert vom 8. bis 13. September 2015 auf dem Yachting Festival in Cannes der Weltöffentlichkeit seinen bislang leistungsstärksten schnelllaufenden Viertakt-Dieselmotor. Der Zwölfzylinder-V-Motor mit 1.397 kW (1.900 PS) besitzt den markanten Namen V12-1900 und wurde speziell für den Einsatz in Luxusyachten bis über 100 Fuß ausgelegt. MAN erreicht die Leistungssteigerung von 74 kW (100 PS) gegenüber dem bewährten V12-1800 durch die komplett neue Überarbeitung von Einspritzung, Triebwerk und Kühlsystem.

Mit Einbaumaßen von 2.139 x 1.153 x 1.265 mm (Länge x Breite x Höhe) bietet der V12-1900 die von MAN-Motoren gewohnten kompakten Dimen-sionen. Durch die Leistungssteigerung auf 1.397 kW (1.900 PS) besitzt der stärkste Serienmotor von MAN Truck & Bus mit 2.365 kg (trocken) ein herausragendes Leistungsgewicht bei einer hohen Leistungsdichte und kompakten Einbaumaßen. Damit stehen Architekten und Bootsbauer besondere Gestaltungsspielräume zur Verfügung. Mit einem maximalen Drehmoment von 6.220 Nm bei 1.200 bis 2.100 min-1 ist der V12-1900 der bislang kraftvollste Motor im Portfolio von MAN Engines und bietet damit ausreichend Leistungsreserven für Überholmanöver und Fahrspaß auf Luxusyachten. Seine Power schöpft der Bolide aus 24,2 l Hubraum, die eine hohe Leistungsentfaltung bereits im unteren Drehzahlbereich sichern und über einen breiten Drehzahlbereich zur Verfügung stellen. Angenehmen Fahrkomfort beschert das ausgeglichene und konstante Beschleunigungsverhalten, welches sich bis in den oberen Drehzahlbereich durchzieht. Die spezielle Konstruktion sorgt für hohe Laufruhe und somit für ein entspanntes Fahren und zusätzlichen Komfort an Bord. „Mit dem V12-1900 setzen wir in dieser Leistungsklasse die Benchmark hinsichtlich Trockengewicht, spezifischer Leistung und Leistungsgewicht“, sagt Claus Benzler, Leiter Marine MAN Engines, stolz. Und auch der spezifische Kraftstoffverbrauch des V12-1900 liegt mit 190 g/kWh im Bestpunkt auf dem gleichen niedrigen Niveau wie das schwerere Schwestermodell V12-1800.

Mit dem V12-1900 bietet MAN die Antwort auf die Frage nach mehr Leis-tung bei Gleitern wie auch Verdrängern. Gleichzeit erschließt sich der bay-erische Motorenhersteller durch die Steigerung der PS-Zahl zusätzliche Schiffstypen mit höheren Leistungsanforderungen. MAN bietet Werften damit ein perfekt abgestimmtes Spektrum für sämtliche Leistungsanforde-rungen in der Freizeitschifffahrt an. Das Produktprogramm bietet Reihensechszylinder- sowie V8- und V12-Motoren und deckt lückenlos das Leistungsspektrum von 537 bis 1.397 kW (730 bis 1.900 PS) ab. Sämtliche Motoren sind auch für die strenge Abgasnorm EPA Tier 3 erhältlich. Für besonders anspruchsvolle Kunden sind optional vergoldete oder verchromte Zylinderkopfhauben sowie ein Design-Cover erhältlich. Der Motor ist ab sofort bestell- und lieferbar.

Der V12-1900 ist vom 8. bis 13. September 2015 auf dem Yachting Festival in Cannes auf Stand Jetee 138 zu besichtigen.