Bus 

Down Under: MAN-Reisebus mit Abgasnorm Euro 6 setzt Maßstäbe

In Australien fährt seit Kurzem der erste Reisebus auf Basis eines MAN-Chassis, das über die Abgasstufe Euro 6 verfügt. Eine Premiere. Das moderne Fahrzeug bringt unter anderem Wintersportler in die Skigebiete von New South Wales.

  • In New South Wales kommt erstmals ein MAN-Reisebus mit Abgasnorm Euro 6 zum Einsatz
  • Reisebus verbindet nachhaltiges Fahren mit überzeugender Leistungsstärke und hoher Wirtschaftlichkeit
  • Großes Augenmerk auf das Thema Sicherheit

Seit Kurzem ist der erste Bus auf Basis eines MAN-Chassis mit der Abgasnorm Euro 6 auf Australiens Straßen unterwegs. Ein weiteres Highlight: Das Fahrzeug verfügt über zahlreiche Assistenzsysteme und setzt damit Maßstäbe in puncto Sicherheit. Penske Commercial Vehicles, Vertriebspartner von MAN Truck & Bus in Australien und Neuseeland, und MAN-Aufbauhersteller Coach Design haben den Reisebus an Cooma Coaches ausgeliefert. Das Unternehmen bietet Reisen in New South Wales an.

„Mit diesem hochmodernen und besonders emissionsarmen Bus mit Top-Sicherheitsausstattung setzt Cooma Coaches Maßstäbe im australischen Fernlinienverkehr. Wir freuen uns sehr, mit dem Fahrzeug einen Beitrag zur Verbesserung der Luft- und damit der Lebensqualität in New South Wales leisten zu können“, sagt Christian Schuf, Head of Sales & Product Bus, MAN Truck & Bus Asia Pacific. Mit der Abgasstufe Euro 6 werden die Schwellenwerte für die On-Board-Diagnose (OBD) weiter abgesenkt. „In Folge bedeutet das eine weitere Reduktion der Stickstoffemissionen im täglichen Fahrbetrieb.“

Das dreiachsige Chassis RR4 CO 26.500 mit einer Länge von 14,5 Metern – Basis des modernen Reisebusses – wird von einem 500 PS (368 kW) starken Sechszylinder-Dieselmotor angetrieben. Der Euro-6-Motor ist besonders sparsam und leistungsstark. „In Kombination mit dem MAN TipMatic 12-Gang-Getriebe und der MAN Hypoidachse bietet der Antrieb mehr als genug Leistung für jeden noch so anspruchsvollen Einsatz – selbst die Routen in die Skigebiete von New South Wales mit zum Teil erheblichen Steigungen meistert der Bus problemlos“, so Clint Stoermer, nationaler Vertriebs- und Servicemanager für Busse bei Penske Commercial Vehicles.

Überzeugend auch: Der Reisebus verbindet nachhaltiges Fahren mit Leistungsstärke, hoher Wirtschaftlichkeit und einem Höchstmaß an Sicherheit. Unter anderem das Elektronische Bremssystem (EBS), das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) und der Überrollschutz (ROP) sorgen für die Sicherheit von Fahrgästen und Fahrer. Zudem ist der Bus mit einem Adaptiven Tempomaten, Reifendruckkontrolle, Spurhalteassistent und Notbremsassistent ausgestattet.

„Es ist ein toller Erfolg, dass uns mit dem modernen Chassis mit Euro 6 der Einstieg in dieses Marktsegment in Australien gelungen ist – und wir hier sogar eine Vorreiterrolle einnehmen. Unter anderem auch in Taiwan, Neuseeland und Hong Kong ist das Interesse an dem Fahrgestell in dieser Motorisierung hoch“, so Christian Schuf.

Mehr Informationen zu MAN Bus-Chassis: www.chassis.man.eu


Links der Einstieg, rechts der Fahrerarbeitsplatz: Basis für den Reisebus bildet das dreiachsige MAN-Chassis RR4 CO 26.500 als Rechtslenker.
Cooma Coaches setzt den modernen und emissionsarmen MAN-Reisebus im australischen Fernlinienverkehr ein.