Bus 

Eurovision Song Contest 2017: Bühne frei für den NEOPLAN Cityliner

Im Mai blicken Musik-Liebhaber aus ganz Europa auf die Ukraine, wenn in Kiew der diesjährige Eurovision Song Contest stattfindet. Mit von der Partie: ein NEOPLAN Cityliner, der Interpreten, Crews und VIP-Gäste chauffiert.

  • NEOPLAN Cityliner als VIP-Shuttle beim Eurovision Song Contest 2017 im Einsatz
  • Hochwertige Ausstattung für maximalen Komfort und Sicherheit
  • Anschließend Verwendung bei der Beförderung von VIP- und Regierungsdelegationen

Beim Eurovision Song Contest 2017 in Kiew fahren Interpreten, Crews und VIP-Gäste komfortabel in einem NEOPLAN Cityliner.

Vom 9. bis 13. Mai 2017 findet der 62. Eurovision Song Contest (ESC) in der ukrainischen Hauptstadt statt. Bereits seit Monaten bereitet sich das Land auf den ESC vor, der unter dem Motto „Celebrate Diversity“ steht. Nur das Beste ist gut genug für Zuschauer, Interpreten und deren Crews, die aus 42 Ländern nach Kiew reisen. Deshalb wurde unter anderem ein NEOPLAN Cityliner für die Transferfahrten der VIP-Gäste angeschafft.

Dieses Fahrzeug spiegelt den Anspruch des Veranstalters wider: 51 hochwertige Ledersitze bieten viel Bequemlichkeit und Beinfreiheit. Glashubdächer, Kühlschrank und -box, Bordküche und Toilette sowie das hochwertige Audiosystem sind Teil der gehobenen Innenausstattung. Dank der großflächigen Fenster können die Fahrgäste zudem eine hervorragende Sicht auf die Stadt und deren zahlreiche Sehenswürdigkeiten genießen. „Der Eurovision Song Contest ist für Land und Leute ein herausragendes Ereignis. Umso mehr freut es uns, dass wir einen Beitrag zum Erfolg der Veranstaltung leisten können“, sagt Michael Batz, CEO von MAN Truck & Bus Ukraine. „Der NEOPLAN Cityliner verbindet ein Höchstmaß an Komfort mit innovativer Technik und sorgt so dafür, dass die ESC-Gäste aus den unterschiedlichsten Ländern entspannt und sicher ans Ziel kommen.“

Dafür verfügt der NEOPLAN Cityliner über zahlreiche Assistenzsysteme wie das Elektronische Bremssystem EBS, einen Notbremsassistenten (EBA), ein Spurüberwachungssystem (LGS) mit haptischer Warnung und den Abstandsgeregelten Tempomat ACC. Ebenfalls verbaut sind die automatische Scheibenwischerregulierung (Regensensor) und die automatische Fahrlichtschaltung (Lichtsensor). Für besonderen Komfort sorgen die elektronisch gesteuerten Stoßdämpfer MAN CDS (Comfort Drive Suspension). Angetrieben wird der zwölf Meter lange Bus von einem 440 PS (324 kW)-starken Dieselmotor, der den Abgasstandard Euro 6 erfüllt. Das automatisierte 12-Gang-Schaltgetriebe MAN TipMatic mit Easy-Start Anfahrhilfe steht für eine besonders leise Fahrweise – ein Vorteil für die Passagiere ebenso wie für die Einwohner von Kiew.

Auch nach dem ESC soll der Bus für VIP-Zwecke im Einsatz bleiben. Daher übernimmt MAN Truck & Bus Ukraine ein Jahr lang Service und Wartung des NEOPLAN Cityliners. „Geplant ist, dass mit dem Cityliner in Zukunft VIP- und Regierungsdelegationen, die zu Besuch in Kiew sind, chauffiert werden. Dank seiner luxuriösen Ausstattung und den umfangreichen Sicherheitsfeatures eignet er sich perfekt für diese Aufgabe “, erläutert Michael Batz.