Events & Fairs 

IAA-Weltpremiere: MAN Lion’s Coach EfficientLine

IAA-Weltpremiere: MAN Lion’s Coach EfficientLine

  • MAN setzt mit der Einführung des EfficientLine Konzepts für den Reisebus Lion’s Coach die konsequente Vorkonfiguration von besonders Kraftstoff sparend ausgelegten Modellen fort.
  • Fahrtests zeigen signifikante Kraftstoffeinsparungen, vergleichbar mit dem Truck Erfolgsmodell TGX EfficientLine. MAN lässt CO2-Einsparpotenzial durch unabhängiges Institut zertifizieren.
  • Erweiterte Antriebsstrang-Garantie und Fahrerschulung als weitere Elemente zur konsequent effizienten Senkung der Gesamtbetriebskosten

MAN setzt mit der Einführung des EfficientLine Konzepts für den Reisebus Lion’s Coach die konsequente Vorkonfiguration von besonders Kraftstoff sparend ausgelegten Modellen fort. Reisebusse haben hohe jährliche Laufleistungen, typischerweise rund 100.000 Kilometer, beim Einsatz im Fernlinienverkehr im Mehrschichtbetrieb sogar deutlich mehr. Gerade in diesem Segment wirken sich also Kraftstoff- und Kostensenkungsmöglichkeiten besonders stark aus.

Entscheidend für Busunternehmer sind die Gesamtkosten über die Fahrzeuglebensdauer, inklusive Wartungs- und Reparaturkosten, Reifen und vor allem Kraftstoff. Auf die Kostenbilanz, und damit zusammenhängend auch die CO2-Effizienz eines Reisebusses, haben viele Faktoren Einfluss. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die im täglichen Betrieb nicht auffallen. Aber ihr Beitrag zu den Betriebskosten summiert sich kaum bemerkt am Monatsende zu spürbaren Größen.

Effizientes Maßnahmenpaket für weniger Kraftstoffkosten

MAN hat die Faktoren analysiert, die für besonders effizientes Fahren ausschlaggebend sind. Nicht alle Stellhebel und ihre Auswirkungen sind weithin bekannt. MAN bietet deshalb mit dem vorkonfigurierten Lion’s Coach EfficientLine ein Modell an, bei dem alle wichtigen Faktoren bedacht und die Ausstattungen optimal ausgewählt sind. MAN kombiniert das EfficientLine Konzept aus Technologien, Fahrerinformation, Einweisung und Training, sowie ausgewählten Dienstleistungen. Diese wirken zusammen in einer konsequenten Senkung der Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership). Die Erfahrung hat gezeigt, dass MAN mit dem Vorstoß, als erster Fahrzeughersteller konsequent besonders Kraftstoff- und Gesamtkosten-effiziente Fahrzeuge vorzukonfigurieren, im Markt richtig liegt. Rund 10.000 EfficientLine Trucks sind bereits bei Kunden in Europa im Einsatz. Dies ist der beste Beleg für das Kraftstoffeinsparpotenzial und die hohe Rentabilität dieser Fahrzeuge.

Der Lion’s Coach EfficientLine

Von außen ist der Lion’s Coach EfficientLine an den charakteristischen Aufklebern auf Höhe des Fahrers und als grafisches Design auf der Fahrzeugseiten erkennbar. Die Beklebung ist auf Wunsch abwählbar. Alle Lackfarben, die für den Lion’s Coach verfügbar sind, gibt es auch für das EfficientLine Modell. Für den Innenraum sind alle Bestuhlungsvarianten, Stoffe und Farben der Coach Modellfamilie wählbar. Die Premiere auf der IAA 2012 ist zeitgleich Verkaufsstart des Lion’s Coach EfficientLine. Die EEV-Version ist sofort lieferbar, in Euro 6 werden die Lion’s Coach Fahrzeuge ab Ende 2013 verfügbar sein.

Technologien: Antriebsstrang, Gewichtsoptimierung, Rollwiderstand

Der Lion’s Coach EfficientLine ist immer mit einer optimal Kraftstoff sparend ausgelegten, festen Antriebsstrangkonfiguration mit D2676 Motor, TipMatic® Coach Getriebe und Eco-Hypoid-Antriebsachse verbunden. MAN bietet den Reisebus in drei Längen an: als Lion’s Coach mit 12 Metern Länge und 49 Sitzplätzen, als Lion’s Coach C mit 13,26 Metern Länge und 53 Sitzplätzen, sowie als Lion’s Coach L mit 13,80 Metern Länge und 57 Sitzplätzen, jeweils in 3-Sterne-Bestuhlung.

Die gezielte Weiterentwicklung der Antriebstechnik und ein konsequent auf Kraftstoffersparnis zugeschnittener Ausstattungsumfang zeigen, dass im heutigen Reisebus-Fernverkehr Potenzial steckt, um deutlich Kraftstoff zu sparen. MAN hat auf Vergleichs-Testfahrten im typischen Reisebus-Einsatz über Autobahnen und Landstraßen die Wirksamkeit des Gesamtpaketes getestet. Vergleichsbasis für die Effizienz-Experten ist dabei die gängigste Konfiguration des Lion’s Coach mit 6-Gang-Handschaltgetriebe, Hinterachs-Übersetzung i=3,36 und 400 PS D20-Motor. Das Ergebnis der Testfahrten zeigt ein ähnliches Kraftstoffsparpotenzial wie im EfficientLine Truck. Die Einsparungen resultieren dabei allein aus der optimierten Konfiguration des Lion’s Coach EfficientLine. Der Unterschied, den eine zusätzliche Fahrerschulung bewirkt, ist noch nicht berücksichtigt.

Die Bilanz zeigt, dass MAN mit seiner konsequenten Ausarbeitung von Effizienzmodellen nicht nur auf dem richtigen Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist, sondern eine Trendsetter-Position eingenommen hat. Ähnlich wie im EfficientLine Truck, bei dem MAN zur Markteinführung mit einer breiten Datenbasis, im Alltagsbetrieb und auf anspruchsvollen Strecken die Einsparpotenziale nachvollziehbar belegt hat, wird auch der Lion’s Coach EfficientLine zur IAA 2012 sein Kraftstoff-Sparpotenzial anhand von Testfahrten durch ein unabhängiges Institut nachweisen.

MAN ProfiDrive®: Effizienz und sicheres Fahren lassen sich trainieren

Die Qualifikation und das Fahrverhalten des Fahrers haben auf den Kraftstoffverbrauch wesentlichen Einfluss. Bei der Konzeption des EfficientLine Reisebusses bezieht MAN deshalb den Fahrer mit ein. Die Einweisung des Fahrers in die Effizienztechnologien und das Trainieren einer wirtschaftlichen Fahrweise senken messbar den Kraftstoffverbrauch: Die Erfahrung der MAN ProfiDrive® Trainer zeigt, dass Berufskraftfahrer, die in Wirtschaftlichkeitstrainings weitergebildet werden, nachhaltig bis zu 10 Prozent Kraftstoff sparender und zusätzlich Material schonender fahren. Dies vor allem durch vorausschauende Fahrweise und optimale Nutzung der effizienten Systeme des Reisebuses.

Deshalb ist ein praxisorientiertes Fahrtraining von MAN ProfiDrive® im Paketpreis des MAN Lion’s Coach EfficientLine enthalten. In dem zweitägigen Training steht zuerst eine Fahrzeugeinweisung auf dem Programm. Die vermittelten Kenntnisse ermöglichen den richtigen Einsatz beispielsweise der MAN TipMatic® Coach und deren manueller Eingreifmöglichkeiten, die ein vorausschauender Fahrer nutzen kann. Der zweite Schulungstag beinhaltet fahrpraktisches Wirtschaftlichkeitstraining. Das im Paket enthaltene Training ist für die Zertifizierung als Berufskraftfahrer-Weiterbildung anrechenbar - die Trainingszeit des Fahrers bei MAN ist somit doppelt effizient genutzt.

Optimierter Antriebsstrang

Die konsequente Ausrichtung des EfficientLine Reisebusses bietet im Ergebnis sehr niedrige Gesamtbetriebskosten je Kilometer. Auch der für die Umwelt besonders relevante Wert der CO2-Emissionen je Personenkilometer zeigt deutlich: Mit rund 12 Gramm je Personenkilometer bei voller Auslastung oder rund 23 Gramm bei halber Auslastung ist der Reisebus mit Abstand das Verkehrsmittel mit dem geringsten CO2-Wert pro Kopf. Die entscheidenden Prozente mehr an Effizienz sind nicht allein durch die Verbesserung von Einzelkomponenten zu erreichen, sondern Ergebnis der hohen MAN-Entwicklungskompetenz bei der Optimierung des gesamten Antriebsstrangs.

Im Lion’s Coach EfficientLine kommt ein fest konfigurierter, optimal abgestimmter Antriebsstrang zum Einsatz. Als Motor setzt MAN den D2676 12,4 Liter Common-Rail-Diesel ein. Er leistet 324 kW (440 PS) und 2.100 Nm Drehmoment bei 1.000 bis 1.400 U/min. Dieser ist in der Lage, in Kombination mit einer besonders Kraftstoff sparenden, lang übersetzten Eco-Hypoidachse (i=3,08) ein optimales Ansprechverhalten in allen Drehzahlbereichen zu gewährleisten und den Lion’s Coach EfficientLine kraftvoll mit niedrigen Drehzahlen voranzutreiben. Eine 12-Gang MAN TipMatic Coach® ist ebenfalls fester Teil der EfficientLine Konfiguration, damit ist gleichzeitig ein Intarder an Bord. Bei Autobahngeschwindigkeit 100 km/h bewirkt diese Antriebsstrang-Kombination eine Drehzahlsenkung um rund 14 Prozent, verglichen mit der bislang im Lion’s Coach gängigsten Kombination (Hinterachse i=3,36, MAN D2066 mit 400 PS und manuelles 6-Gang-Getriebe). Das niedrigere Drehzahlniveau trägt zur Kraftstoffreduzierung bei, und wirkt sich auch auf die Laufruhe des Busses positiv aus. Das automatisierte Schaltgetriebe TipMatic Coach® entlastet den Fahrer zusätzlich durch die selbstständige, von einer effizienten Schaltstrategie bestimmte Wahl der optimalen Schaltstufe. Trainierten Fahrern bietet das Getriebe die Möglichkeit, durch vorausschauendes Fahren und manuellen Schalteingriff zusätzlich Kraftstoff zu sparen. Und es sorgt für Sicherheit: in anspruchsvollen Situationen, beispielsweise beim Einfädeln, kann sich der Fahrer voll auf den Verkehr konzentrieren.

Rollwiderstand: Reifenluftdruck mit einem Blick unter Kontrolle

Der Rollwiderstand ist zu einem erheblichen Teil verantwortlich für den Kraftstoffverbrauch eines Busses. Bei Reise¬bussen mit Durchschnitts-geschwindigkeiten von 100 km/h erzeugt er bereits im optimalen Fall, also mit korrektem Luftdruck in allen Reifen, rund die Hälfte der gesamten Fahrwiderstände. Dies verdeutlicht: Hat einer oder haben mehrere Reifen zu wenig Luftdruck, erhöht dies deutlich den Verbrauch und den Verschleiß der Reifen. Der MAN Lion’s Coach EfficientLine ist deshalb serienmäßig mit einem Reifenluftdruck¬kontrollsystem TPM (Tire Pressure Monitoring) ausgestattet. Das System macht das manuelle Kontrollieren aller sechs Reifen beim Zweiachser, oder aller acht Reifen bei einem Dreiachser, überflüssig und spart dem Fahrer damit viel Zeit und Mühe. Insbesondere bei den inneren Reifen einer Zwillings-Achse unterbleibt sonst häufig die regelmäßige tägliche Luftdruckkontrolle. Das Informationsdisplay im Blick des Fahrers zeigt schleichenden Druckverlust sofort an. Auch für eine möglichst hohe Lebensdauer der Reifen ist ein optimaler Luftdruck wichtig. Das Kontrollsystem TPM reduziert das Risiko einer ärgerlichen, durch zuwenig Luftdruck verursachten Reifenpanne um 99 Prozent.

MAN spezifiziert für das Effizienzmodell im Reisebus konsequent eine Komplettausstattung mit Leichtlauf-Reifen. Diese reduzieren mit einem speziellen Karkassenaufbau und angepassten Gummimischungen die Walkarbeit beim Abrollen, und damit den Kraftstoffverbrauch messbar. Die jeweils für die Vorder- und Hinterachse optimierten Reifenmodelle aus dem Premium-Segment bieten in puncto Haftung und Lebensdauer ohne Einschränkungen die Leistung herkömmlicher Reifen.

Gewichtseinsparung

Ein geringeres Leergewicht wirkt sich nicht nur auf eine erhöhte Zuladung aus, es spart auch täglich Kraftstoff. Denn jedes Beschleunigen des Busses verbraucht weniger Energie, an jeder Steigung wird weniger Kraftstoff verbraucht, und sogar auf der Ebene wirkt sich weniger Gewicht positiv auf den Rollwiderstand und damit den Verbrauch aus. Deshalb ist der Lion’s Coach EfficentLine mit Aluminiumfelgen, Tire Pressure Monitoring und einem Reifen-Repairkit ausgestattet, und spart sich damit das Ersatzrad. Diese Gewichtseinsparung überkompensiert sogar den kräftigeren Antriebsstrang des Busses, so dass der Lion’s Coach EfficientLine mit 12-Gang TipMatic® Coach Getriebe und 440 PS D26-Motor knapp 100 kg weniger Gewicht auf die Waage bringt.

Effizient und sicher: Umfassendes Sicherheitspaket ist Serienausstattung

Für den EfficientLine sind alle Sicherheitssysteme der Lion’s Coach Familie erhältlich. Die elektronischen Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer bei seiner verantwortungsvollen Fahraufgabe und senken das Unfallrisiko deutlich. Für sichere Verzögerung sorgen das elektronische Bremssystem EBS mit Antiblockiersystem (ABS) und Bremsassistent (BA) sowie BrakeMatic®. Die Antriebsschlupfregelung (ASR) und das Electronic Stability Program (ESP) mit integrierter Roll-Over-Prevention sorgen im Ernstfall durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder und durch automatische Motormomentreduzierung dafür, dass der Lion’s Coach in kritischen Fahrsituationen in der Spur und auf der Straße bleibt. Xenonscheinwerfer sorgen auf Wunsch für eine noch bessere Fahrbahnausleuchtung.

MAN legt Wert auf höchste Sicherheit an Bord und baut deshalb serienmäßig Brandmeldeanlagen in allen Reisebussen der Marken MAN und NEOPLAN ein. Die Brandmeldeanlage im Lion’s Coach komplettiert das umfassende Sicherheitspaket und überwacht serienmäßig den Motorraum und die Zusatzheizung. Als zusätzliche Sicherheit kann der Lion’s Coach mit einer Feuerlöschanlage für den Motorraum und mit Rauchmeldern in Kofferraum, Toilette und Fahrerruheraum ausgerüstet werden.

Services

Das Leistungspaket des Lion’s Coach EfficientLine enthält angepasste Dienstleistungen, die gezielt auf eine Senkung der TCO für dieses Einsatz-Segment einwirken. MAN ist von der Antriebsstrang-Konfiguration überzeugt und bietet seinen Kunden deshalb eine verlängerte Garantie auf den Antriebsstrang. Die Garantie erweitert sich damit von 24 auf 48 Monate, bis zu 400.000 Kilometer Fahrleistung sind im Paket inbegriffen.

Viele Busunternehmer erhöhen zusätzlich die Kostentransparenz und Kalkulationssicherheit mit einem Wartungsvertrag, den MAN in vier Umfängen anbietet: vom Paket Comfort, das Arbeiten im Rahmen der regelmäßigen Wartung umfasst, bis hin zum Komplettpaket Comfort Super, welches zusätzlich alle gesetzlichen Prüfungstermine und Reparaturen, sowie Mobile24-Leistungen abdeckt.

Attraktiver Paketpreis

Wer sich für das EfficientLine Modell des Reisebusses entscheidet, bekommt das Paket an Dienstleistungen, Technologien und mehr Fahrkomfort sogar zu einem besonders attraktiven Paketpreis.