Truck 

Katastrophenschutz baut auf Allrad- Spezialfahrzeuge von MAN

283 neue TGM zur Dekontamination und Wasserversorgung

MAN TGM 4x4 Katastrophenschutz Lkw
MAN TGM 18.340 4x4 mit Doppelkabine. Quelle Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe / Stein

Das Bundesministerium des Inneren (BMI) setzt bei der Neubeschaffung von geländegängigen Katastrophenschutzfahrzeugen auf MAN. Der Einsatz von MAN Allrad-Lkw im Katastrophenschutz reicht lange zurück. Nun werden 164 MAN TGM Spezial-Lkw zur Dekontamination von Personen und 119 MAN TGM Schlauchwagen der neuesten Fahrzeuggeneration mit Abgasstandard Euro 6 in Dienst gestellt. Die ersten Fahrzeuge wurden bereits an den Katastrophenschutz zur Ausrüstung in Bonn übergeben. Im Alltag stehen die Katastrophenschutzfahrzeuge bei Feuerwehren bundesweit im Einsatz und sind dem entsprechend rot lackiert.

Die 164 Einsatzfahrzeuge auf Basis des MAN TGM 18.340 4x4 mit Doppelkabine werden mit einem Aufbau von Freytag zum Transport der Dekontaminations-Ausrüstung komplettiert. Solche „Dekon P“ Fahrzeuge kommen zum Einsatz bei Unfällen mit atomaren, biologischen oder chemischen Gefahrstoffen. Sie können vor Ort eine Station mit Zelten und Duschkabinen aufbauen, in denen Personen dekontaminiert werden können, die mit gefährlichen Substanzen in Berührung gekommen sind. Dafür sind Stromerzeuger, Zeltheizung, Beleuchtung, Wasserdurchlauferhitzer, Frischwasser- und Abwassertanks an Bord.

Um im Ernstfall zum Einsatzort durchzukommen, können die „Dekon P“ Fahrzeuge Wassertiefen bis 80 Zentimeter durchqueren. Sie verfügen über zuschaltbaren Allradantrieb und ein automatisches MAN TipMatic-Schaltgetriebe. Damit kann sich der Fahrer ganz auf die Fahraufgabe konzentrieren, wenn es schnell gehen muss.

Für die 119 Schlauchwagen fiel die Wahl des Fahrzeugs auf den MAN TGM 13.250 4x4 mit zuschaltbarem Allradantrieb. Diese Fahrzeuge kommen beispielsweise dann zum Einsatz, wenn bei Großbränden lange Schlauchleitungen verlegt werden müssen oder nach Unwettern und Überschwemmungen große Wassermassen abgepumpt werden müssen. Der Fahrer kann für die Alarmfahrt an der MAN TipMatic ein Spezialprogramm mit schnellerer Beschleunigung und spezieller Rückschaltstrategie anwählen.