Events & Fairs 

MAN Nutzfahrzeuge auf der Busworld Kortrijk 2009

Alle Fahrzeuge mit hocheffizienten MAN PURE DIESEL®-Motoren in EEV Ausführung -- NEOPLAN Individual Ausstattung in Starliner L und Cityliner C -- Neuer Armaturenträger für Starliner und Cityliner -- Neuer BusTopService geht an den Start -- Interaktiver internetgestützter Reisebus-Konfigurator für Kunden

MAN Nutzfahrzeuge stellt auf der busworld in Kortrijk (16. – 21. Oktober 2009), der europäischen Leitmesse der Busindustrie, eine breite Palette von Reise-, Stadt- und Überlandbussen der Marken MAN und NEOPLAN vor. Zu sehen sein werden in Halle 2, auf Stand 204A und 204B der MAN Lion’s City LE Ü mit 290 PS, ein MAN Lion’s Regio C mit 360 PS sowie ein MAN Lion’s Coach L mit 440 PS. Die Marke NEOPLAN wird von einem Starliner L sowie einem Cityliner C als Individual Version standesgemäß repräsentiert. Außerdem steht ein Cityliner C mit 480 PS und MAN TipMatic Coach für Probefahrten in Kortrijk bereit.

EEV-Standard für alle Busse – nur bei MAN Nutzfahrzeuge

Im Rampenlicht stehen die aktuellen Busmotoren, die mit Hilfe der MANPURE DIESEL®-Technologie den EEV-Standard erreichen. Die Palette reicht vom stehenden D08 Common Rail-Motor des MAN Lion’s City LE mit 290 PS bis hin zum D26 CR mit 505 PS als derzeit stärkstem Reisebusmotor, der exklusiv im NEOPLAN Starliner angeboten wird. In allen Klassen überspringt MAN Nutzfahrzeuge somit die Euro 5 Norm und geht direkt auf den nochmals strengeren, freiwilligen EEV-Standard (Enhanced Environmentally friendly Vehicle) für seine extrem effizienten Common Rail-Motoren. Diese unterschreiten ohne Verwendung zusätzlicher Betriebsstoffe die seit Oktober 2009 geltende Abgasnorm Euro 5 nochmals. Um dieses anspruchsvolle Ziel ohne Kompromisse bei Zuverlässigkeit und Effizienz zu erreichen, kommen innovative Technologien zum Einsatz. Hierzu zählt beispielsweise die gegenüber Euro 4 optimierte Abgasrückführung (AGR) mit neuartiger Regelung über eine Lambdasonde sowie die Niedertemperaturkühlung der Ladeluft. Mit Hilfe der dritten Generation des Common Rail-Einspritzsystems wird der Kraftstoff mit einem Druck von bis zu 1.800 bar fein zerstäubt in die Zylinder gepresst. Dank der innovativen zweistufigen Aufladung ist es gelungen, die Partikelrohemissionen soweit abzusenken, dass der EEV-Standard bei den Reisebusmotoren D20 LOH und D26 LOH Motoren allein mit dem patentierten MAN PM-KAT® erfüllt wird. Dieser ist völlig wartungsfrei und weist eine besonders hohe Abscheiderate bei den Feinstpartikeln auf, so dass er sich besonders für den Einsatz in Bussen eignet, die ständig in dicht besiedelten Gegenden unterwegs sind. Die neuen Busmotoren von MAN erfüllen die gesetzlichen Normen und freiwilligen Standards ohne Einsatz von Additiven und damit ohne die SCR-typischen Nachteile wie Verlust von Bauraum und Nachteilen bei der Nutzlast - und dies bei optimalen Verbrauchswerten, wie diverse Tests renommierter Fachmagazine in den vergangenen Monaten deutlich gezeigt haben.

NEOPLAN Starliner L und Cityliner C Individual mit neuem Armaturenträger

Die auf der IAA 2008 als Konzept präsentierte Ausstattungslinie NEOPLAN Individual geht nun zur Messe Kortrijk in den Verkauf. Schon bei der Vorstellung des exklusiven Ausstattungsprogramms war die Kundenreaktion äußerst positiv. Auf der Busworld präsentiert NEOPLAN zwei besonders exklusive Modelle in dieser Variante: Einen Starliner L mit 505 PS und einen Cityliner C mit 48 Sitzplätzen in 4 Sterne-Version als kurzen und wendigen Dreiachser mit 480 PS. Wie auch der Starliner verfügt dieses Topmodell über das neue automatisierte Schaltgetriebe MAN TipMatic Coach mit zwölf Gängen und exklusivem Rangier- und Anfahrmodus. Beide Fahrzeuge bieten ein hochwertiges, zweifarbiges Lederlenkrad, einen Stauschrank über der Toilette, Edelstahlhaltestangen und exklusive Applikationen in Armaturenträger sowie an exponierten Stellen im Fahrzeug. Erstmals werden Leder- oder Teilledersitze mit eingenähtem, metallenem NEOPLAN Logo angeboten. Der Starliner L in 5 Sterne-Ausstattung und exklusiver Dreierbestuhlung mit insgesamt 32 Sitzplätzen bietet darüber hinaus eine vollwertige Edelstahl-Stehküche hinter Tür 2 sowie einen Holzparkettfußboden in Eiche.

Beide Fahrzeuge der Luxusklasse erfüllen den höchst möglichen Sicherheitsstandard: An Bord sind Abstandsradar ACC, Spurassistent LGS, Stabilitätsprogramm ESP, Sicherheitsfahrwerk CDS, vollwertiges Kurvenlicht in die Hauptscheinwerfer integriert, Brandmelde- und Löschanlage sowie das umfassende Sicherheitskonzept NEOPLAN SafetyCabin mit patentierter und massiv verstärkter Seitenwandanbindung sowie versteiftem Vorderwagen.

Neu in den beiden Reisebussen ist der Fahrer-Arbeitsplatz, der ergonomisch, funktional und optisch weiter verbessert worden ist. So wurden wichtige Funktionselemente wie der digitale Tachograf (DTCO) und die Klimasteuerung weiter oben im direkten Sichtfeld und Aktionsradius des Fahrers angesiedelt. Erstmals kommt im Reisebus das hochwertige MAN TopLine Multimedia-Center mit einem multichromen 6,5 Zoll TFT Monitor zum Einsatz, das Radio, CD und Navigationsfunktionen vollumfänglich integriert. Auch dieses formschöne, vollintegrierte Gerät ist weit oben im Armaturenträger angebracht.

Herzstück des neuen Fahrerarbeitsplatzes ist ein neuer, zentraler 32-bit DualCore Bordrechner für den Aufbau, der nunmehr in die Diagnosemöglichkeiten des MAN Service und MANCats II integriert ist und auch eine dynamische Intervallanzeige ermöglicht. Die Ansprechzeiten der neuen Kipp- und Wippschalter auf dem Instrumententräger mit integrierten dreifarbigen Statusbalken, die in zusammengefassten Blöcken verbaut sind, verringern sich um den Faktor zehn. Diese Schaltergruppen werden über einen LIN-Datenbus vernetzt und in dieser Art erstmals bei MAN eingesetzt. Weiterer Vorteil der neuen Rechnerarchitektur ist die feste Zuordnung von Statusmeldungen zu den entsprechenden digitalen Schaltplänen, die nun leicht in jedem Servicebetrieb der MAN abgerufen werden können.

Mit den technischen Verbesserungen ist auch eine optische Aufwertung verbunden. So kommen neue Rundinstrumente mit hochwertigen Chromapplikationen zum Einsatz, die besonders gut ablesbar sind. Serienmäßig ist der Fahrerarbeitsplatz mit der neuen MAN Highline-Instrumentierung ausgestattet, die neben vielen wertvollen Statusanzeigen auch den Momentan- und Durchschnittsverbrauch anzeigt - ein wichtiger Beitrag zur „Transporteffizienz powered by MAN“. Das monochrome Anzeigenkonzept folgt klar dem Prinzip „Weniger ist Mehr“ und legt größten Wert auf Übersichtlichkeit und Eindeutigkeit. Jederzeit werden nur exakt die Anzeigen aktiviert, die tatsächlich notwendig sind, um den Fahrer nicht durch den gefürchteten „Mäusekino-Effekt“ abzulenken.

Auch der Begleiter profitiert von den Neuerungen im Cockpit, stehen ihm doch jetzt direkt an seinem Platz neue Schalter für die Aktivierung der Küche sowie für die manuelle Steuerung des Einstiegsheizers zur Verfügung. Ein verbesserter Unterspannungsschutz in der Aufbau-Bordelektrik sorgt darüber hinaus für verbesserte Arbeitsmöglichkeiten bei stehendem Motor.

Neue Reisebus-Kollektion erstmals im Internet-Konfigurator BusDesigner

Die neue Innenausstattungskollektion für das Modelljahr 2010 kann der MAN und NEOPLAN Reisebuskunde erstmals im neuen BusDesigner via Internet erleben und selbstständig oder gemeinsam mit seinem Verkaufsberater zusammenstellen. Vorteil des neuen Konfigurators ist die fotorealistische Darstellung der angewählten Dessins und der Materialien, die einen sehr realistischen Eindruck des Innenraumes mit der gewünschten Ausstattung vermittelt. Die individuelle Konfiguration kann jeweils gespeichert, ausgedruckt oder elektronisch an den MAN- oder NEOPLAN-Verkaufsberater gesendet werden zur weiteren Auftrags-Bearbeitung. Selbstverständlich stehen dem Kunden neben seinem Verkaufsberater auch weiterhin geschulte Experten im MAN Forum München und dem Anfang 2010 neu zu eröffnenden NEOPLAN Forum mit jeweils vollwertigen Ausstattungsstudios zur Verfügung. Auf der Messe können Kunden an zwei fest installierten Terminals unter fachkundiger Anleitung das neue Konfigurationssystem BusDesigner ausprobieren.

Neuer BusTopService setzt Maßstäbe

Auch Premiumbusse der Marken MAN und NEOPLAN müssen gelegentlich eine Serviceniederlassung ansteuern, sei es für eine Wartung oder um eine Reparatur auszuführen. Mit dem neuen MAN BusTopService, der anlässlich der busworld in Kortrijk offiziell startet, kann der MAN- und NEOPLAN-Kunde sicher sein, dass sein Bus schnellstmöglich wieder unterwegs ist um die Reisegäste sicher zum Reiseziel zu bringen. Der MAN BusTopService ist zunächst in den sechs Ländern Deutschland, Österreich, Spanien, Portugal, Frankreich und Großbritannien bei ausgewählten Niederlassungen verfügbar und wird in den kommenden Jahren sukzessive auf weitere europäische Länder ausgedehnt. Die Werkstätten werden als Premium-Kompetenzzentren für alle Busbelange ausgebaut, in denen der Kunde zuverlässig und schnell alle Servicetätigkeiten durchführen lassen kann. Selbstverständlich können alle rund 1.500 europäischen MAN Werkstätten Arbeiten am Antriebstrang von Bussen durchführen. Mehr als 500 von ihnen sind in der Lage, größere Reparaturen an den gängigen Busmodellen auszuführen. Dieses Portfolio wird ab jetzt erweitert durch die Einführung des neuen BusTopService in vorerst 47 Stützpunkten, die ein umfassendes Serviceangebot für MAN- und NEOPLAN-Modelle aller Jahrgänge sicherstellen. Das Fundament dieser ausgewählten Betriebe bilden hoch qualifizierte Mitarbeiter, die durch spezielle Busschulungen ihre Qualifikation regelmäßig erweitern. Jeder Betrieb verfügt über mindestens zwei Busspezialisten, die eine zweijährige Zusatzausbildung absolviert haben. Die Werkstätten verfügen außerdem über ein umfassendes Werkzeugsortiment und aktuelle Diagnosemittel, sowie eine effiziente Ersatzteilebevorratung. Abgerundet wird das Konzept durch die Reparatur auf einer separaten Busspur und ein facettenreiches Dienstleistungsangebot, wie z.B. die Möglichkeit, einen Hol-Bring-Service für Fahrer und Bus in Anspruch zu nehmen. Der neue BusTopService von MAN führt im bestehenden Werkstattnetz zu einem nachhaltigen Fortschritt bei der Optimierung der Servicequalität.

Für weitere Informationen: http://www.man-mn.com/presse

Der neue MAN BusTopService bietet das Optimum an Service für jeden MAN und NEOPLAN Bus. Er startet auf der busworld in kortrijk

Der neue Überlandbus MAN Lion's City C ist rund 13 Meter lang und kann bis zu 59 Passagiere befördern und bietet das neue MAN Bus

Der Reisebus MAN Lion’s Coach C bietet eine neue, besonders wendige Länge von 13,26 m und ebenfalls das neue MAN Frontdesign.

Der NEOPLAN Cityliner C bietet das Kompaktheck mit D20 und D26 Common Rail Motoren sowie alle modernen Sicherheitssysteme an.

Der NEOPLAN Cityliner C bietet das Kompaktheck mit D20 und D26 Common Rail Motoren sowie alle modernen Sicherheitssysteme an.

Der neue Fahrerarbeitsplatz der Modelle NEOPLAN Starliner und Cityliner bietet nun eine noch bessere Ergonomie