Events & Fairs 

MAN Nutzfahrzeuge auf der Messe INTERSCHUTZ

Die Nutzfahrzeuge von MAN helfen der Feuerwehr und den Katastrophenschutzorganisationen ihren Einsatz zuverlässig zu erledigen.

Mit den aktuellen Lastwagenbaureihen der Trucknology Generation® präsentiert sich MAN Nutzfahrzeuge auf der Messe INTERSCHUTZ 2010 vom 7. bis 12. Juni in Leipzig. Für die vielfältigen Einsatzaufgaben der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes bietet MAN mit den Baureihen TGL, TGM und TGS sowie TGX ein breites Fahrzeugspektrum im Tonnagebereich von 7,5 bis 44 Tonnen an. MAN-Fahrgestelle setzen in Bezug auf Zuverlässigkeit, Sicherheit, Aufbaufreundlichkeit und Fahrkomfort Maßstäbe im Wettbewerbsumfeld.

Erstmals zeigt MAN auf seinem Stand die Baureihen TGL und TGM mit dem markanten Familiengesicht. Für die unterschiedlichen Besatzungsgrößen - bis zu 10 Einsatzkräfte - fertigt MAN die passenden Kabinen ab Werk oder durch das unternehmenseigene MAN Truck Modification Center. Weitere MAN Fahrzeuge, auch aus der Baureihe TGS ab 18 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, finden sich bei verschiedenen Aufbauherstellern auf dem Messegelände. Im Mittelpunkt der Präsentation steht die Baureihe MAN TGM, die in der Gewichtsklasse von 12 bis 18 Tonnen die Basis für die meisten Einsatzfahrzeuge darstellt. Das betrifft nicht nur die Löschfahrzeuge, Tanklöschfahrzeuge, Hubrettungsgeräte oder Gerätewagen nach den EU-Normen und deutschen DIN-Normen, sondern auch die Anwendungszwecke der Feuerwehren und Hilfsorganisationen auf vielen Kontinenten. Die in den Baureihen TGL und TGM eingebauten Motoren benötigen keinen Additivstoff für die Abgasreinigung. Das bedeutet höhere Nutzlast und mehr Platz am Rahmen für Aggregate oder seitlich herunter gezogene Mannschaftskabinenaufstiege und Geräteräume; beides Punkte, die für die Konstruktion der Aufbauten von großer Bedeutung sind. Weitere Beispiele für die branchenorientierten Produkte von MAN sind die bewährte automatisierte Schaltung TipMatic® sowie die für die Baureihen TGS und TGX erhältliche innovative Antriebtechnik MAN HydroDrive®. Der zuschaltbare hydraulische Vorderachsantrieb sorgt für Traktionsunterstützung bei Fahrten auf verschneiten Straßen oder abseits befestigter Wege. Für den Brandschutz auf Flughäfen bietet MAN Nutzfahrzeuge das drei- und vierachsige Fahrgestell aus der hochgeländegängigen Baureihe SX an. Seine Merkmale sind ein verwindungssteifer Rahmen, Schraubenfederung und leistungsstarke Motoren bis zu 1000 PS Leistung.

„Die Feuerwehren und Katastrophenschutzorganisationen müssen rund um die Uhr unter widrigsten Bedingungen ohne Einschränkungen Hilfe leisten. MAN steht seit Jahrzehnten für robuste und zuverlässige Einsatzfahrzeuge, die den Einsatzkräften ihre oftmals gefährliche Tätigkeit erleichtern. Dazu gehört nicht nur ein einfach zu bedienendes Fahrzeug, sondern auch ein umfassendes Dienstleistungsportfolio, um die Fahrzeuge ohne Unterbrechung einsatzbereit zu halten“, erklärt Dr. Frank Hiller, Vorstand für Marketing, Sales & Services von MAN Nutzfahrzeuge. „Auf der INTERSCHUTZ 2010 laden wir die Besucher aus dem In- und Ausland herzlich ein, sich auf unserem MAN Stand in Halle 4 über die branchenorientierte Innovationskraft unserer Ingenieure ein eigenes Urteil zu bilden. Ich sehe der INTERSCHUTZ 2010 zuversichtlich entgegen, denn MAN-Fahrzeuge haben auf vielen Kontinenten bewiesen, dass sie einen hervorragenden Job bei der Hilfe am Mitmenschen leisten und diesen auch in Zukunft leisten können.“

Die MAN Baureihe TGM ist bei den Feuerwehren sehr beliebt. Für Einsatzfahrzeuge mit Allradantrieb bietet sich der MAN TGM in der Gewichtsklasse von 12 bis 18 Tonnen an.