Events & Fairs 

MAN TGS erfüllt effizient Transportaufgaben außerhalb Europas

Adaptiertes EfficientLine-Paket spart auch im MAN TGS für Exportmärkte Kraftstoff und reduziert den CO2-Ausstoß.

Der auf den Einsatz in Exportmärkten angepasste MAN TGS zählt aufgrund seiner Robustheit, Tragfähigkeit und vor allem der Eigenschaft, schlechten Wegstrecken und extremen Klimabedingungen zuverlässig standzuhalten, viele zufriedene Kunden in mehr als 40 Ländern außerhalb Europas. MAN bietet den TGS schwerpunktmäßig in den Regionen Naher und Ferner Osten, Afrika und Russland an. Oftmals herrschen dort Klima- sowie Straßenbedingungen vor, die sich von den in Europa gewohnten Verhältnissen unterscheiden. Ob als Sattelzugmaschine, Fahrgestell oder Kipper, der Lkw eignet sich ideal für härteste Einsätze und schwierige Transportaufgaben. Die Baureihe umfasst Varianten mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 19 bis 41 Tonnen. Diese sind mit drei komfortablen Fahrerhausvarianten kombinierbar.

Premium-Lkw für effizienten Transport unter harten Bedingungen

Als effizientes Werkzeug für den Straßentransport im Nah- und Fernverkehr bietet MAN zwei- und dreiachsige Sattelzugmaschinen und Fahrgestelle mit zulässigen Gesamtgewichten von 19 bis 40 Tonnen an. Zusätzlich findet sich im Produktprogramm ein 41 Tonnen Vierachschassis mit den Lastvarianten 44 und 50 Tonnen. Lieferbare Achsvarianten sind:

  • 4x2 und 6x4 sowohl mit Blatt-/Blatt- als auch mit Blatt-/Luftfederung
  • 6x2-2 Blatt-/Luftfederung wahlweise mit einfach- oder zwillingsbereifter Nachlaufachse
  • Vierachser als 8x4 mit Blattfederung

Bei diesen Fahrzeugen mit überwiegendem Straßeneinsatz in normal hoher Bauart kommen scheibengebremste Hypoidachsen mit wartungsfreier Radlagerung zum Einsatz. Die 4-Balg-Luftfederung an der Hinterachse steht für höchsten Fahrkomfort, mehr Fahrsicherheit und schonenden Transport der Ladung.

Für den Einsatz im Gelände bietet MAN den TGS in der Gewichtsspanne von 19 bis 41 Tonnen in mittelhoher und hoher Bauart an. Das sorgt für mehr Bodenfreiheit unter den Außenplaneten-Achsen. Zur Auswahl stehen die Antriebsversionen 4x2, 4x4, 6x4, 6x6, 8x4 und 8x8 jeweils mit Blattfederung und großer Bereifung. Der TGS 6x4 ist ebenfalls mit der aus Europa bekannten 13 Tonnen 4-Balg-Luftfederung erhältlich.

Prädestiniert für den Schwerlasteinsatz ist der MAN TGS 6x6 40-Tonner. Unter Verwendung der ZF Wandlerschaltkupplung (WSK440) in Kombination mit einer ZF TC-Tronic® kann ein Zuggesamtgewicht von bis zu 250 Tonnen dargestellt werden. Für den Schwerlastbetrieb notwendige Ausstattungen sind optional verfügbar. Die Sattelzugmaschine ist als Links- und Rechtslenker in den Emissionsstufen Euro 3 und Euro 4 mit bis zu 540 PS erhältlich.

Die Summe vieler kleiner Details macht den TGS für Exportmärkte zu einem besonders zuverlässigen und wirtschaftlichen Arbeitsmittel: ein stabiler Kühlerschutz mit Steinschlaggitter, Schutzgitter an den Scheinwerfern und Rückleuchten, 16 Tonnen Hinterachsen, hochgezogene Luftansaugung mit Cyclon-Filter, Tropenkühler oder Kälteausstattung für Temperaturen bis zu -50°C, Steinschlagschutzblech am Kraftstofftank oder die 24 Zoll-Bereifung garantieren einen optimal auf die unterschiedlichen Anforderungen zugeschnittene Fahrzeugkonfiguration.

Angetrieben von sparsamen MAN Reihensechszylinder-Motoren der Baureihen D20 und D26 stehen Motorleistungen von 360 PS bis 480 PS zur Verfügung. Je nach Zulassungsvorschrift erfüllen die Motoren die Abgasnormen nach Euro 2, 3 oder Euro 4. Alle Motoren der MAN TGS Baureihe für Exportmärkte sind für den Einsatz in heißen Klimazonen ausgelegt. Maßgeblich hierfür ist ein groß dimensionierter Kühler, der sich hinter der Fahrzeugfront verbirgt. Auch in Regionen mit tiefsten Temperaturen von bis zu -50°C kann der TGS eingesetzt werden.

Gekoppelt sind die Motoren mit präzise und komfortabel zu schaltenden Getrieben. Das 16-Gang-Getriebe gliedert sich in eine Splitgruppe und eine Bereichsgruppe. Die Schalter zum Betätigen der Gruppen liegen am Schaltknauf gut in der Hand und lassen sich dank unterschiedlicher Form nicht verwechseln. Hohen Schaltkomfort bietet das automatisierte 12-Gang-Getriebe MAN TipMatic® für mehr Nutzlast, geringeren Kraftstoffverbrauch und längerer Kupplungsstandzeit. Für den überwiegenden Einsatz im Gelände ist die MAN TipMatic® auch mit Offroad-Modus erhältlich, der sich durch eine speziell auf maximale Traktion zugeschnittene Schaltstrategie und kürzere Schaltzeiten auszeichnet.

Da in den Ländern außerhalb Europas Themen der Verkehrssicherheit zunehmend an Bedeutung gewinnen, sind für den TGS auch die bekannten MAN Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme Lane Guard System (LGS) und Adaptive Cruise Control (ACC) erhältlich. Für Fahrzeuge mit Achsvarianten 4x2, 6x2, 6x4 und 8x4 steht ebenfalls das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP zur Verfügung. Die hochfeste Sicherheitszelle erfüllt die strengen Auflagen zur Crashsicherheit nach der Richtlinien ECE-R29. Darüber hinaus verfügt der TGS serienmäßig über einen Gurtwarner.

EfficientLine-Paket steigert Effizienz im MAN TGS für Exportmärkte

Transporteffizienz nimmt ebenfalls in Märkten außerhalb Europas einen stetig steigenden Stellenwert ein, unter anderem, weil auch in Schwellenländern die Dieselpreise spürbar steigen. MAN bietet deshalb auch im TGS für Exportmärkte das bewährte EfficentLine-Paket für Sattelzugmaschinen in den Achsvarianten 4x2, 6x2 und 6x4 an. Dieses reduziert Kraftstoffverbrauch sowie CO2-Ausstoß und senkt die Total Cost of Ownership (TCO). In den MAN TGS Sattelzugmaschinen kommen diverse effizienzsteigernde Ausstattungen zum Einsatz, die sich positiv auf den Kraftstoffverbrauch auswirken:

  • Das MAN TipMatic® Fleet 12-Gang-Schaltsystem inklusive Intarder Eco wählt die optimale Schaltstrategie, um den Dieselverbrauch zu reduzieren.
  • Das MAN Tagfahrlicht benötigt nur etwa ein Viertel der Leistung eines Halogen-Abblendlichts.
  • Der neue Generator mit 120 A hat eine höhere Energieeffizienz, trägt zur Kraftstoffreduzierung bei und überzeugt durch eine längere Lebensdauer.
  • Das Aeropaket und die Fahrgestellseitenverkleidung verbessern den Luftwiderstand deutlich. Der Entfall der Sonnenblende und eine korrekte Spoilereinstellung helfen zusätzlich Kraftstoff zu sparen.
  • Die aerodynamische Fahrerhausoptimierung verbessert den Luftstrom und verringert den Luftwiderstand.
  • Die Einstellung des Fahrgeschwindigkeitsbegrenzers auf 85 km/h reduziert den Fahrwiderstand.
  • Druckluftbehälter, Tankanlage, Felgen aus Aluminium und der Entfall des Ersatzrades reduzieren das Fahrzeuggewicht und steigern die Nutzlast.
  • Materialmischung und Bauart der Energiespar-Reifen verringern die Verformung und reduzieren dadurch Rollwiderstand und Kraftstoffverbrauch.

Das EfficentLine-Paket für den MAN TGS für Exportmärkte bündelt alle erprobten und kraftstoffsparenden Ausstattungen und reduziert den Dieselverbrauch einer 6x4-Sattelzugmaschine mit 440 PS um bis zu 2,5 Liter pro 100 Kilometer.

Einen Preisvorteil erhalten Kunden beim Kauf des Safety-Package mit Elektronischem Stabilitätsprogramm ESP und den MAN Fahrerassistenzsystemen Lane Guard System (LGS) und Adaptive Cruise Control (ACC). Die Systeme tragen effektiv zur Vermeidung von Unfällen bei und erhöhen dadurch Transportsicherheit und Zuverlässigkeit.