Events & Fairs  |  Truck 

MAN empfing 6.000 Gäste am Nürburgring

Truck-Grand-Prix bleibt weiterhin Publikumsmagnet mit seiner Mischung aus Messe und Musik

MAN-Lkw dominieren die Truck Race Europameisterschaft, auch am Nürburgring.

Auf dem 31. Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix herrschte gute Stimmung bei den 123.000 Besuchern, die an den drei Tagen zum Nürburgring kamen. Bestens besucht war auch der MAN-Stand im Fahrerlager des Truck-Grand-Prix. Über die drei Tage erlebten auf einer Fläche von mehr als 2.000 qm insgesamt 6.000 Gäste Truck-Faszination live: zwei attraktive MAN TGX mit Airbrush-Design, eine Rosenbauer Feuerwehrdrehleiter auf MAN TGX-Fahrgestell und ein Original Rallye Dakar Wettbewerbs-MAN des niederländischen Eurol/Veka-Teams, der MAN Dakar-Servicetruck waren die Besuchermagnete am Stand. Der Truck-Rennsimulator, eine TGX-Schwerlastzugmaschine und Airbrusher Wolfgang Zeh zogen die Trucker-Gemeinde ebenfalls in ihren Bann. Das luftige Standkonzept bewährte sich erneut. Die rote MAN Basecap war das wohl begehrteste Souvenir am gesamten Ring. Wer die Mütze nicht ergatterte, wurde im großzügig angelegten MAN Merchandising-Shop fündig.

Es ist die Mischung aus Motorsportrennen sowie Messe und Musik, die diese Veranstaltung seit Jahrzehnten ausmacht. So nutzt auch der Fahrerclub MAN Trucker‘s World diese Plattform für sein jährliches Treffen. In diesem Jahr stellte MAN auch den Social Hub www.trucklife.man einer breiten Öffentlichkeit vor. Das Portal für alle Trucker und Fans sammelt Beiträge aus verschiedenen Social Networks und anderen Online-Quellen. Alle Inhalte finden sich an einem Platz und sind nach Erscheinen angeordnet.

Für viele Fahrer Höhepunkt der Europameisterschaft

In der FIA-Europameisterschaft der Race Trucks ist der Nürburgring einer der zehn Austragungsorte. Für die Fahrerinnen und Fahrer der über 1 000 PS-starken Renntrucks ist das Eifelrennen der absolute Höhepunkt, wie sie sagen. Ein Rennpilot meinte: „Wir fahren ja sonst nie vor so vielen Leuten wie hier am Nürburgring. Die Stimmung ist fantastisch – und das das ganze Wochenende.“ Dazu kommt die spezielle Strecke des legendären Nürburgrings, die in der Serie ihresgleichen suche. „Es gibt hier alles: langsame und schnelle Passagen, viele und auch enge Kurven, Highspeed-Passagen, es geht bergauf und bergab. Hier muss man schon alles zeigen, was man drauf hat.“

Dem kann MAN-Pilot Jochen Hahn als Publikumsliebling nur zustimmen. Neben Adam Lacko ist er in der Truckrace-Europameisterschaft derzeit das Maß der Dinge. Auf den ersten neun Plätzen der Gesamtwertung liegen sechs MAN, ein Zeichen deutlicher Dominanz.

Rund 6.000 Gäste empfing MAN auf dem attraktiven Stand.
Im Fokus des Interesses: Der Original Rallye Dakar MAN des niederländischen Eurol/Veka-Teams.
Der MAN-Stand war bestens besucht und die Rosenbauer-Feuerwehrdrehleiter auf MAN-Fahrgestell bot die Chance, sich einen Überblick zu verschaffen.