Truck 

MAN eröffnet mit Lkw-Karawane neue Stützpunkte in Marokko

Am 17. Oktober haben MAN und SEFAMAR, der Importeur des Münchner Herstellers, von Agadir aus eine Lkw-Karawane quer durch Marokko gestartet. Der Tross aus fünf Lkw, der sich aus zwei Fernverkehrszügen, einem Abfallsammelfahrzeug und zwei Kipperfahrzeugen zusammensetzte, legte in 10 Tagen 1700 Kilometer zurück. Auf ihrem Weg steuerte die Karawane fünf Städte an: Agadir, Marrakesch, El Jadida, Nador und Tanger. Im Rahmen der Tourstopps feierte MAN in Agadir, Nador und Tanger die Eröffnung neuer Stützpunkte.

Mit fünf Lkw von Agadir nach Tanger: MAN präsentiert Produkte und Servicekompetenz im Rahmen einer Roadshow durch Marokko.
Mit fünf Lkw von Agadir nach Tanger: MAN präsentiert Produkte und Servicekompetenz im Rahmen einer Roadshow durch Marokko.

Die Werkstatteröffnung in Agadir bildete den symbolträchtigen Startschuss für die MAN Karawane. Am 17. Oktober kamen rund 200 Kunden aus der Region, um dem Einweihungsfest auf dem 10.000 qm großen Gelände beizuwohnen. Vor dem neu errichteten Werkstattgebäude mit seinen fünf Reparaturbahnen, dem Verkaufs-Showroom und dem Parts-Shop erlebten die Gäste eine aufwändige Eröffnungszeremonie mit traditioneller marokkanischer Musik und Tänzen. Der Vorsitzende des Vorstands von SEFAMAR, Allal El Mansouri, durchschnitt das symbolische Startband und eröffnete damit nicht nur die neue Werkstatt für den Betrieb, sondern gab gleichzeitig auch den Startschuss für die wartende Karawane, die danach zu ihrer 10-tägigen Tour aufbrach. Auf ihrem Weg bot sie in Nador und Tanger den Rahmen für zwei weitere feierliche Werkstatteröffnungen.

Ziel von MAN und SEFAMAR war es, den marokkanischen Kunden auf der 1700 Km langen Tour die Vielfalt der Produkte von MAN, ihre Zuverlässigkeit und Robustheit sowie die Service- und Aftersales-Kompetenz der Marke mit dem Büsing-Löwen näher zu bringen. Die positiven Reaktionen der Kunden zeigten: die Karawane war ein voller Erfolg!

Mit der Entscheidung mit fünf Lkw Marokko von Agadir nach Tanger zu durchqueren und dabei in Marrakesch, El Jadida und Nador Station zu machen, haben MAN und SEFMAR zugleich die Dichte ihres Servicenetzes und die Nähe zu ihren Kunden unter Beweis gestellt.

Folgende fünf Fahrzeuge gingen bei der Karawane an den Start: eine MAN TGX Euro 5 Sattelzugmaschine mit XXL-Fahrerhaus, kombiniert mit einem Kühlauflieger, ein MAN TGS Fahrgestell mit 480 PS als Euro 4 Variante mit einem Kippaufbau, eine weitere MAN TGS Sattelzugmaschine mit Schlafkabine und einem Curtainsider-Auflieger, ein MAN TGM ausgestattet mit einem Abfallsammelaufbau sowie ein weiteres TGM-Kipperfahrgestell mit 240 PS-Motorisierung, beide ebenfalls in Euro 4-Ausführung.

Folgende fünf Fahrzeuge gingen bei der Karawane an den Start: eine MAN TGX Euro 5 Sattelzugmaschine mit XXL-Fahrerhaus, kombiniert mit einem Kühlauflieger, ein MAN TGS Fahrgestell mit 480 PS als Euro 4 Variante mit einem Kippaufbau, eine weitere MAN TGS Sattelzugmaschine mit Schlafkabine und einem Curtainsider-Auflieger, ein MAN TGM ausgestattet mit einem Abfallsammelaufbau sowie ein weiteres TGM-Kipperfahrgestell mit 240 PS-Motorisierung, beide ebenfalls in Euro 4-Ausführung.

Über die gesamte Strecke der Karawane, auf Autobahnen wie auf Nationalstraßen haben die Fahrzeuge bewiesen, dass sie robust, zuverlässig und sehr komfortabel zugleich sind. Drei der fünf Fahrzeuge waren zudem mit Schlafkabinen ausgestattet und stellten den hohen Liegekomfort in MAN-Fahrerhäusern unter Beweis.

Eine letzte Etappe, auf der SEFAMAR die Kunden im südlicher gelegenen Teil von Marokko ansteuerte, bildete am 1. November den krönenden Abschluss für die erste MAN-Karawane durch Marokko. Als Partner begleiteten die Aufbauhersteller Krone, ExtraBenne, Bennes Marrell und Faun die Tour.

Samira El Mansouri, Generaldirektorin von SEFAMAR zieht ein durchweg positives Resümee: „Die Road Show war eine tolle Erfahrung! Sie hat uns die Möglichkeit gegeben, in näheren Kontakt mit unseren bestehenden Kunden zu kommen und die Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden zu wecken. Die Tour bot darüber hinaus eine gute Gelegenheit, die Beziehung zwischen den Teams von MAN und SEFAMAR zu stärken. Außerdem machte die Eröffnung von drei neuen Standorten deutlich, dass der Kundendienst unsere Priorität ist.“

Die seit zwei Jahren signifikant gestiegenen Verkaufszahlen der Lkw von MAN in Marokko machen SEFAMAR zum marokkanischen Marktführer für schwere Lkw.

Neue Werkstätten für Marokko: Mit einer großen Eröffnungszeremonie feierte MAN den neuen Standort in Agadir.
Neue Werkstätten für Marokko: Mit einer großen Eröffnungszeremonie feierte MAN den neuen Standort in Agadir.
MAN Karawane durch Marokko: Fünf Lkw tourten im Oktober in 10 Tagen 1700 Kilometer von Agadir nach Tanger.
MAN Karawane durch Marokko: Fünf Lkw tourten im Oktober in 10 Tagen 1700 Kilometer von Agadir nach Tanger.