Truck 

MAN im Truck Racing

Eine Erfolgsgeschichte

2012 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Jochen Hahn (D)
2011 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Jochen Hahn (D)
In der Saison 2011 setzten von 20 bei der Europameisterschaft startenden Teams elf ein Fahrzeug der Marke MAN ein, die zum Beispiel am Nürburgring von 212.000 begeisterten Fans gefeiert wurden. Der erste Meisterschaftstitel für Jochen Hahn ist ein Meilenstein für das Team. Seit 2008 pilotiert Jochen Hahn einen MAN TGS 18.480. Die Ursprünge des Team Hahn Racing gehen zurück auf das Jahr 1996. Anfangs fuhr Teamchef Konni Hahn, im Jahr 2000 übernahm sein Sohn Jochen das Renn-Cockpit.
2010 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Antonio Albacete (ES)
2006 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Antonio Albacete (ES)
Ab der Saison 2006 gibt es nur noch eine einheitliche Rennklasse: die seriennahen Race Trucks.
2005 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Antonio Albacete (ES)
2004 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Stuart Oliver (GB)
2003 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Lutz Bernau (D)
2002 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Egon Allgäuer (AT)
Im Jahr 2000 taucht ein neuer Name in der Truck-Rennszene auf: Egon Allgäuer. Der Österreicher aus Vorarlberg war der erste der für die Saison 2001 den ersten MAN TG 410 A als Rennfahrzeug einsetzte und auf Anhieb Vizemeister wurde. 2002 bis 2011 war Team Allgäuer eines der dominierenden Teams und setzte zeitweise bis zu vier Rennfahrzeuge auf MAN-Basis ein.
2001 In diesem Jahr gewinnt MAN alle von der FIA zu vergebenden Titel.
Fritz Kreutzpointner, Markus Bösiger und Antonio Albacete belegen die ersten drei Plätze der Fahrer-Gesamtwertung in der Klasse Super Race Trucks und MAN gewinnt damit auch überlegen die Herstellerwertung. Mit diesem Erfolg beendet MAN das Engagement in der Kategorie Super Race Trucks und ordnet die Trucksportaktivitäten ab 2002 neu.
Europameister Kategorie Super Race Trucks, Fahrer: Fritz Kreutzpointner (D)
Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Lutz Bernau (D)
Nach ersten Trucksport-Erfahrungen bei der Rallye Dakar startet Lutz Bernau aus Utting am Ammersee erstmals 1985 beim zweiten Grand Prix du Camion in Le Castellet. 1995 baut Bernau sein erstes Truck-Rennfahrzeug auf MAN-Basis. 2005 beendet Lutz Bernau seine Fahrerkarriere und betreut seitdem erfolgreich als Team-Eigner und -Chef andere Fahrer. Unter seiner Führung wird im gleichen Jahr Antonio Albacete erstmals Europameister.
2000 Europameister Kategorie Race Trucks, Fahrer: Noel Crozier (F)
1999 Europameister Kategorie Super Race Trucks, Fahrer: Fritz Kreutzpointner (D)
1994 Die bisherige Unterteilung in drei Klassen (A bis 11,9 Liter Hubraum, B bis 14,1 Liter und C bis 18,5 Liter) werden in „Race Trucks“ und „Super Race Trucks“ eingeteilt. Die Race Trucks als „kleine Klasse“ orientieren sich an den Serienfahrzeugen während die „Großen“ Super Race Trucks mit Spezial-Chassis, speziellen Rennmotoren mit bis zu 1.600 PS Leistung und anderen technischen Spezialitäten Renn-Prototypen sind. In diesem Jahr wird die Serie von der FIA autorisiert.
1991 Erster Europameister-Titel (Klasse C) für MAN Phoenix, Fahrer: Gerd Körber (D). In den 90er-Jahren tummeln sich bis zu 60 Teams an zehn Renn-Wochenenden auf den Pisten. Regelmäßig mit dabei: sieben Lkw der Marke MAN.
1989 Bickel-Tuning baut den MAN Phoenix. Dieser war eine Sonderkon-struktion als Hauber-Lkw mit Renn- und Straßenzulassung. Erster Einsatz im November 1989 in Donington / England.
Unter der markant-eckigen Haube des Sechstonners steckte ein V10 Doppelturbomotor mit 18,4 Litern Hubraum, 1.300 PS und 4.600 Newtonmeter Drehmoment. Gebaut wurden 12 Rennfahrzeuge und einige Straßenvarianten.
Zum Saisonende 1989 wird aus Sicherheitsgründen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 160 Stundenkilometer eingeführt.
1985 Start einer neuen europäischen Motorsportserie: Truck Racing.
Erstes Rennen am Nürburgring, gleich mit dem ersten Besucherrekord seit Ring-Wiedereröffnung 1983: Am Sonntagmorgen um 9 Uhr wurde gemeldet „keine Karten mehr, 155.000 Besucher….!“
1981 Erstes Truck-Rennen in Le Mans / Frankreich.