Corporate  |  Truck 

MAN ist offizieller Nutzfahrzeug-Partner des Deutschen Skiverbandes

MAN TGX Sattelzugmaschine bringt mobile Werkstatt für den Biathlonsport zuverlässig zum Einsatzort.

Ein MAN TGX 18.400 4x4H BLS begleitet die Biathleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) künftig bei ihren Wettkämpfen durch das winterliche Europa. Im Auflieger des so genannten „Wachstruck“ werden die Skier der Spitzensportler gewartet und vor Ort für den nächsten Wettbewerb vorbereitet. Die mit dem intelligenten Antrieb MAN HydroDrive® ausgestattete Sattelzugmaschine bietet ein Plus an Traktion, wodurch der Lkw auch bei extremen Witterungsbedingungen problemlos unwegsames Gelände durchfahren kann. Mit der Übergabe des 400 PS starken TGX an DSV-Präsident Alfons Hörmann ist MAN offizieller Nutzfahrzeug-Partner des Deutschen Skiverbandes.

„Biathlon vereint Ausdauer und Präzision wie nur wenige Sportarten. Zwei Eigenschaften, die auch der MAN TGX auf die Straße und in unwegsames Gelände bringt. Gut präparierte Ski sind für die Athleten unabdingbar, denn sie können über Sieg oder Niederlage entscheiden. Damit das Equipment der Sportler nicht nur sicher am Wettkampfort ankommt, sondern auch direkt vor Ort vorbereitet und gewartet werden kann freuen wir uns, dem DSV einen MAN TGX als Wachstruck zur Verfügung zu stellen, der dem Biathlon-Team selbst bei widrigsten Wetterverhältnissen ein zuverlässiger Begleiter sein wird“, sagt Björn Loose, Head of Marketing bei MAN Truck & Bus.

Der MAN TGX 18.400 4x4H BLS ist mit HydroDrive® ausgestattet, einer effizienten Lösung für Fahrzeuge, die hauptsächlich auf der Straße unterwegs sind, aber gelegentlich zusätzliche Traktion benötigen. Der bis zu einer Geschwindigkeit von knapp 30 km/h zuschaltbare hydraulische Vorderachsantrieb sorgt beim Ein- und Ausfahren in unwegsames Gelände, an Steigungen und auf rutschigen, verschneiten oder glatten Fahrbahnen vorwärts wie rückwärts für mehr Traktion und Sicherheit. Bei Bergabfahrten mit zugeschaltetem HydroDrive® wird die Bremswirkung auch auf die Vorderachse geleitet und das Fahrzeug so stabilisiert. Im Vergleich zum konventionellen Hinterradantrieb wiegt MAN HydroDrive® nur geringfügig mehr, gegenüber einem klassischen Allradantrieb mehrere hundert Kilogramm weniger. Die Bauhöhe bleibt unverändert, der Fahrzeugschwerpunkt liegt tief und ermöglicht damit optimale Fahrstabilität. Auch der Wendekreis verändert sich bei MAN HydroDrive®-Fahrzeugen gegenüber dem Hinterachs-angetriebenen Pendant nicht. Der MAN TGX bringt die Skier der Biathleten somit nicht nur zuverlässig an den Zielort, sondern spart durch diese Technologie auch Kraftstoff und damit CO2. Seit der Markteinführung des Systems im Jahr 2005 haben die Effizienz- und Sicherheitsvorteile des MAN HydroDrive® bereits mehr als 7.000 Kunden überzeugt.

Mit der Übergabe des 400 PS starken TGX an DSV-Präsident Alfons Hörmann (r.) ist MAN offizieller Nutzfahrzeug-Partner des Deutschen Skiverbandes.

Hubert Meschnark (4.v.l.), Head of Product Promotion bei MAN Truck & Bus, mit DSV-Präsident Alfons Hörmann (4.v.r.) und den Biathleten Andrea Henkel, Magdalena Neuner, Arnd Pfeiffer und Michael Greis vor dem Wachstruck, ein MAN TGX 18.400 4x4H BLS.