Events & Fairs  |  Truck 

MAN präsentiert spektakuläre Lkw-Designs zum IAA-Auftakt

Jury um Peter Maffay wählt Sebastian Bieler zum kreativsten Künstler der MAN Tattoo Trucks

MAN Tattoo Truck vor dem Hauptbahnhof in Hannover
Start der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover: MAN präsentiert Tattoo Trucks im Herzen der Stadt

Mit einer Weltpremiere ist MAN in die Internationale Automobilausstellung Nutzfahrzeuge (IAA) 2014 gestartet: Vor dem Hauptbahnhof Hannover wurden sechs „MAN Tattoo Trucks“ enthüllt. Die spektakulär gestalteten Sattelzugmaschinen sind das Ergebnis eines internationalen Design-Wettbewerbs unter dem Motto „Kann man aus Songs rollende Kunstwerke machen? MAN kann.“ Die Idee: Wer setzt die Songtexte aus Peter Maffays neuem Album „Wenn das so ist“ auf einem Truck am faszinierendsten in Form und Farbe um?

„Jeder der sechs Trucks ist einzigartig. Dass unsere Songs die Inspiration für diese rollenden Kunstwerke waren, ehrt uns sehr. Ein großes Lob geht auch an die Profis von smartart, die die Trucks lackiert haben“, freut sich Peter Maffay. Die MAN Tattoo Trucks werden bei seiner Tournee ab Frühjahr 2015 das Bühnen-Equipment quer durch Deutschland transportieren.

Der mit 10 000 Euro dotierte erste Preis geht an den Entwurf des Designers Sebastian Bieler.
Die Jury prämierte die besten drei Gestaltungen nach Farbkomposition, künstlerischer Umsetzung der Songs, Fernwirkung, Kreativität und handwerklicher Ausführung.

Sebastian Bieler ist in Dresden geboren und hat an der Hochschule für Bildende Künste Dresden Malerei und Grafik studiert. Der starke Einfluss der Graffiti-Kunst macht sich in fast allen seinen Entwürfen bemerkbar: „Ich lackiere Fahrzeuge mit Graffitifarben, aber einen Truck habe ich vorher noch nie umgesetzt. Der Song "Schwarze Linien" passt wie kein anderer zu meinen freien Arbeiten. Wesentlicher Bestandteil meiner künstlerischen Tätigkeit sind tatsächlich schwarze Linien, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass Peter Maffay seinen Song anders interpretieren würde.“

Die Lackierung der MAN Tattoo Trucks

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Designer Walter Maurer lackierte Martin Dippel und sein Team von smartart die MAN Tattoo Trucks in einem Flugzeughangar in Fürstenfeldbruck bei München. Die Lackierer haben mit weltbekannten Pop-Art-Künstlern auch die berühmten BMW Art Cars gestaltet.

Die Lackdesigner brachten die Siegerdesigns mit farbigem Acryllack auf. Über dem Acryllack kam als Finish ein Hochglanz-Klarlack. Um jeden Truck kümmerte sich je ein Team von Lackierprofis von Juli bis Mitte September in unzähligen Arbeitsstunden. Zum Aufbringen der Motive auf die Trucks wurden diverse Techniken verwendet: normale Spritzlackierung, Airbrush, Schwammtechnik, Folien- oder Schablonentechnik, verschiedene Malstile mit Pinsel, Lasurtechnik und Graffiti.

Nach der Nutzfahrzeugmesse IAA rollen die MAN Tattoo Trucks von Hannover ins MAN Truck Forum München, wo alle Besucher und Gäste die einzigartig gestalteten Lkw bewundern können.