Bus  |  MAN SE  |  Corporate 

MAN steigt bei fünf Fußball-Bundesligateams ein

Partnerschaft mit FC Bayern erweitert

Die MAN Gruppe hat zum Start der neuen Bundesliga-Saison mit fünf Fußball-Erstligisten Partnerschaften abgeschlossen. Der Münchner DAX-Konzern ist beim FC Bayern München, Hamburger SV, Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg und 1. FC Kaiserslautern als exklusiver Nutzfahrzeug-Partner eingestiegen. „Diese Vereine stehen für Teamgeist, Tradition und Erfolg und passen damit sehr gut zu MAN. Wir sind stolz, dass diese Top-Mannschaften in unseren Premium-Bussen zu ihren Spielen unterwegs sein werden“, sagt Dr. Georg Pachta-Reyhofen, Vorstandssprecher MAN SE.

Busse der Marken MAN und NEOPLAN transportieren zahlreiche Spitzen-Fußballmannschaften in Europa und Lateinamerika in die Stadien. In Deutschland fahren insgesamt neun von 18 Bundesligisten MAN oder NEOPLAN Mannschaftsbusse, in Europa vertrauen unter anderem Chelsea London und der AC Mailand auf MAN. In Brasilien sind 15 Erstligisten sowie die Nationalmannschaft mit MAN unterwegs.

Mit dem FC Bayern München verbindet MAN bereits seit zwei Jahren eine Partnerschaft, die nun erweitert worden ist. So stellt MAN künftig neben dem Mannschaftsbus für das Team von Trainer Louis van Gaal auch einen zweiten Bus für den Verein. „Unser Team ist jetzt in der dritten Saison mit einem hochmodernen MAN Mannschaftsbus in Europa unterwegs. Denn nur wenn unsere Spieler entspannt am Ziel ankommen, können sie auch Bestleistungen auf dem Rasen bringen“, betont Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München. Neben dem neuen Bus beinhaltet die Partnerschaft die Schaltung von Bandenwerbung in der Allianz Arena. In der neuen Saison belegt MAN dort bei den Spielen des FC Bayern München Banden mit der neuen Imagekampagne „MAN kann“. Diese Bandenwerbung ist entsprechend an alle fünf Bundesligisten angepasst und wird künftig auch in den jeweiligen Stadien der Partnervereine präsentiert.

FC Bayern fährt MAN

Der exklusive Reisebus des Typs MAN Lion’s Coach L Supreme ist seit zwei Jahren das „rolling home“ des deutschen Rekordmeisters. Ausgestattet mit LGS (Spurassistent), ABS, ESP, automatisiertem MAN TipMatic®-Schaltgetriebe, Front- und Rückfahrkameras sowie Alarmanlage ist so ziemlich alles verbaut, was die Technik hergibt. Das gilt auch für die Innenausstattung: 30 Ledersitze, vier versenkbare Tische mit elektrisch verstellbaren Beinauflagen, ein Bang & Olufsen-Soundsystem, Satelliten-TV, eine DVD-Anlage, vier 19-Zoll-Flachbildschirme und eine W-LAN-Vorbereitung lassen keine Wünsche offen. Für die Spieler besonders wichtig ist aber die großzügige Heckküche mit Cerankochfeldern und einer Eiswürfelmaschine. Und auf dem Nachhauseweg können Arjen Robben, Franck Ribéry & Co. dann vom nächsten Titel träumen - über ihnen am Dachhimmel des MAN Busses leuchtet ein Sternenhimmel aus 500 Leuchtdioden.

HSV fährt MAN

Der MAN Lion’s Star für den HSV verfügt über insgesamt 30 Sitzplätze auf 13,8 m Länge. 18 Sitze sind mit elektrisch verstellbaren Tisch-/Beinauflagen versehen und verfügen damit über höchstmöglichen Komfort. Zwei Clubtische stehen für Gesprächsrunden zur Verfügung. Auch sie sind elektrisch verstellbar und somit flexibel einsetzbar. Zwei Kühlschränke und ein Heißgetränk-Automat gehören zur voll ausgestatteten Frenzel-Bordküche, in der auch kleinere Speisen zubereitet werden können. Auf vier Flachbildschirmen kann die Mannschaft entweder den Routenverlauf via Navigationssystem betrachten oder eines der vielen digitalen Satelittenprogramme nutzen. Zwischen den Sitzen ist jeweils eine Acht-Kanal-Modulanlage installiert, so dass jedes Teammitglied seine Musik individuell auswählen und über Kopfhörer hören kann.

„Wir freuen uns über die Unterstützung aus München. MAN zählt mit seiner über 250jährigen Geschichte zu den ältesten und bekanntesten Unternehmen in Europa. Für unsere Spieler ist der MAN Mannschaftsbus wie ein rollendes Wohnzimmer, in dem sie sich sehr wohl fühlen.“ Katja Kraus, Vorstandsmitglied des Hamburger SV

Wölfe fahren MAN

Der MAN Lion’s Coach Supreme des VFL Wolfsburg verfügt über eine luxuriöse Innenausstattung, die zu großen Teilen mit dem Systempartner Frenzel realisiert wurde. Sie geht weit über die bereits umfangreiche Serienausstattung hinaus. Dazu zählen drei versenkbare Tische mit elektrisch verstellbaren Beinauflagen, 32 exklusive Ledersitze sowie Multimedia-Einrichtungen, unter anderem drei 15-Zoll-TFT-Bildschirme, eine 8-Kanal-Audioanlage an jedem Sitz, DVD-Anlage und W-LAN Vorbereitung mit Internet-Hotspot. Satelliten-TV und DVB-T Empfang ist natürlich selbstverständlich. Die großzügige Bordküche in der Fahrzeugmitte mit 85 Liter-Kühlschrank, Edelstahlspülbecken und Warmluftofen garantiert umfangreichen Bordservice. Ein Notstromaggregat im Kofferraum sorgt für permanente Einsatzbereitschaft der hochwertigen Ausrüstung.

„Mit dem MAN Mannschaftsbus verbindet uns die Deutsche Meisterschaft 2009 und damit der größte Erfolg unserer Vereinsgeschichte. Wir freuen uns über die umfassende Partnerschaft mit MAN. Damit ist sichergestellt, dass unsere Profis auch in den nächsten Jahren sicher und entspannt ans Ziel kommen.“ Thomas Röttgermann, Geschäftsführer für Marketing und Organisation des VfL Wolfsburg

Kaiserslautern fährt MAN

Die Ausstattung des FCK-Mannschaftsbusses ist exklusiv und erfüllt alle Ansprüche an modernes Reisen: Der MAN Lions Coach ist mit 440 PS Common-Rail-Dieselmotor ausgerüstet. Insgesamt 28 Sitzplätze auf 13,8 m Länge bieten umfassende Beinfreiheit. Tisch- und Beinauflagen sind elektrisch verstellbar und verfügen damit über höchstmöglichen Komfort. Moderne Küchengeräte wie z.B. Mikrowelle, Heißgetränkeautomat, Eiswürfelmaschine und ein hochwertiger Kaffeeautomat ermöglichen die Zubereitung von Speisen und Getränken. Vier Kühlschränke sorgen für temperierte Getränke. Auf vier 19-Zoll-Monitoren mit angeschlossener Satelliten- und DVD-Anlage inklusive Mehrkanaltonanlage in jedem Fahrgastsitz können die Spieler entweder Filme zur Entspannung sehen, oder sie werden auf das Spiel eingestimmt: Vom Trainerplatz aus ist eine Videopräsentation möglich, so dass das Team von Coach Marco Kurz auf der Fahrt noch letzte taktische Anweisungen bekommen kann. Der Bus ist mit Wireless Lan und mit 230-Volt-Anschlüssen an jedem Sitzplatz ausgestattet, so dass jeder Spieler auch sein Laptop nutzen kann.

„Unser Ziel ist es, den FCK wieder in der Bundesliga zu etablieren. Um dieses Ziel zu erreichen, sind erstklassige und professionelle Partner nötig und deshalb freuen wir uns besonders, über den Rückenwind aus München: Mit MAN haben wir nun einen weiteren starken Partner an unserer Seite. Der neue Mannschaftsbus bietet unseren Profis höchsten Komfort und damit beste Voraussetzungen, um erstklassige Leistungen zu bringen und unser vorrangiges Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen.“ Stefan Kuntz, Vorstandvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern

Dortmund fährt MAN

Der neue BVB-Mannschaftsbus vom Typ MAN Lion’s Coach L ist als Teil einer Baureihe mit weit über 3.000 gebauten Fahrzeugen einer der erfolgreichsten Reisebusse der MAN-Geschichte. Für den kraftvollen Antrieb des 13,8 Meter langen und 3,8 Meter hohen Dreiachsers sorgt ein effizienter 480 PS MAN Common Rail-Motor. Mit der MAN PURE DIESEL®-Technologie erfüllt er die Emissionsstufe EEV ohne zusätzliche Betriebsstoffe wie z. B. AdBlue®. Der Fahrer genießt den Komfort des automatisierten MAN TipMatic 12-Gang Schaltgetriebes. Neben den schon seit vielen Jahren bei MAN selbstverständlichen Sicherheitseinrichtungen wie ABS (Antiblockiersystem), ASR (Antischlupfregelung) und einem verstärkten Busaufbau weist der MAN Lion’s Coach L auch serienmäßig ESP (Electronic Stability Programme) auf. Der Borussia Dortmund-Mannschaftsbus bietet Platz für 32 Personen und verfügt über einen Küchenblock mit Kaffeeautomat, Mikrowelle, Warmwasserboiler und Spülbecken. Insgesamt vier Kühlschränke halten Speisen und Getränke temperiert. 18 Fahrgastplätze sind in Verbindung mit den dazu gehörenden Tischen als sogenannte Regenerationssessel mit Fußauflage ausgeführt. Im Fahrzeugheck ist eine vis-a-vis Vierersitzgruppe, fahrzeugmittig eine Bordtoilette positioniert. Vier 19-Zoll-TFT Monitore verschaffen den Businsassen von jedem Sitzplatz aus eine gute Sicht, um nach den Spielen über eine Sky Sat-Anlage die Sportberichterstattung verfolgen zu können. Der Bus ist für W-Lan vorbereitet und hat einen 5.000 Watt Ladewechselrichter. Somit kann er im Stand zur Entlastung der Bordbatterien auch an ein 230 V Stromnetz angeschlossen werden. Der Kofferraum des Mannschaftsbusses ist mit strapazierfähigem Riffelblech ausgekleidet und übersteht damit auch härtesten Bundesliga-Reisealltag. Die Gepäckablagen im Fahrgastraum sind mit Klappen – ähnlich wie in Flugzeugen – versehen.

„Wir haben nur beste Erfahrungen mit dem MAN Bus gemacht. Deshalb freuen wir uns auf den neuen Bus und die umfassende Partnerschaft mit dem Traditionsunternehmen aus München. Nach sieben Jahren steigen wir zum Start der Saison auf ein neues Modell um, das unser Team hoffentlich weiter zu sportlichen Erfolgen fahren wird.“ Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer Borussia Dortmund.

Der FC Bayern Muenchen setzt bereits seit der Bundesliga-Saison 2008/2009 auf MAN: Ein MAN Lion's Coach L Supreme ist seit zwei Jahren das "rolling home" des deutschen Rekordmeisters.

Der MAN Lion´s Coach Supreme des VfL Wolfsburg verfügt über eine luxuriöse Innenausstattung und erfüllt alle Ansprüche an modernes Reisen. Drei Flachbildschirme und eine W-LAN Vorbereitung stehen für das Entertainment an Bord zur Verfügung.

Der MAN Lion´s Star des Hamburger SV verfügt über 30 Sitzplätze auf 13,8 m Länge. Zwei elektrisch verstellbare Clubtische stehen für Gesprächsrunden zur Verfügung. Eine Acht-Kanal-Modulanlage ermöglicht es, dass jedes Teammitglied seine Musik individuell auswählen kann.

Übergabe des neuen MAN Lion´s Coach L an den BVB (v.l.): Robert Katzer (Verkaufsleiter Bus MAN Truck & Bus Deutschland), Jörg Schwitalla (Vorstand Personal der MAN SE), Hans-Joachim Watzke (Vorsitzender der Geschäftsführung BVB), Michael Zorc (Sportdirektor BVB), Sebastian Kehl (Kapitän BVB).