Truck 

Sechs Drehleitern für Sachsen-Anhalt auf MAN

Aus einem zentralen Beschaffungsvorgang des Landes Sachsen-Anhalt erhielten sechs Feuerwehren Drehleitern DLA (K) 23/12 auf MAN TGM 15.290-Fahrgestell mit Aufbau von Metz.

Die Freiwilligen Feuerwehren der Städte und Verbandsgemeinden Halberstadt, Jerichow, Klötze, Seehausen (Altmark), Vorharz und Zörbig konnten im Sommer 2013 sechs neue Drehleitern in Dienst stellen. Bei den Chassis der sechs baugleichen Fahrzeuge handelt es sich um MAN TGM 15.290 4x2 BL mit Luftfederung an der Hinterachse und einem Radstand von 4775 Millimetern. Die geräumige C-Kabine bietet mit ihren drei Sitzen viel Platz für die bei Drehleitern vorgesehene Besatzung. In dieser Konfiguration hat sich der MAN TGM als bewährte Grundlage für den Aufbau von Drehleitern bei den in- und ausländischen Feuerwehren etabliert.

Als Aufbauhersteller erhielt die Firma Metz Aerials den Zuschlag zur Lieferung der Drehleiter vom Typ L32A. Die 31 Meter lange Leiter zeichnet sich durch einen Gelenkarm aus, der das Anleitern auch hinter Dachkanten oder Dachvorsprüngen ermöglicht. Der Rettungskorb ist mit einer maximalen Traglast von 450 Kilogramm für vier Personen ausgelegt.