Corporate Responsibility  |  Truck 

TÜV-Gutachten: Neuer MAN TGX EfficientLine 2 spart 6,57 Prozent

Vergleichsfahrt auf 5 217 Kilometern mit anspruchsvoller Topografie zeigt eindrucksvolle Kraftstoffeinsparung

Kurz bevor MAN seinen neuen TGX EfficientLine 2 auf der Messe IAA 2014 präsentierte, traten zwei MAN TGX 18.480 Sattelzugmaschinen auf einer 5 217 km langen, topografisch anspruchsvollen Strecke zur Vergleichsfahrt an. Zum einen das seit 2010 angebotene MAN TGX EfficientLine-Modell, das über 27 000 mal verkauft wurde. Zum anderen ging der neue MAN TGX EfficientLine 2 an den Start. Hier bündelt MAN neue, kraftstoffreduzierende Technologien und leistet damit einen weiteren Beitrag zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (TCO) und zur Senkung der CO2-Emissionen.

Dabei musste der neue MAN TGX EfficientLine 2 sein Kraftstoffeinsparpotenzial unter Beweis stellen. Ihn charakterisieren die Ausstattung mit dem vorausschauenden GPS-gestützten Tempomaten EfficientCruise, dem optimierten D26-Motor mit der Drehmomenterhöhung TopTorque und den neuen Getriebefunktionen der automatisierten Schaltung MAN TipMatic 2. TopTorque bietet ein Plus von 200 Nm Drehmoment in den beiden oberen Gängen.

Der TÜV Süd bescheinigte die Vergleichbarkeit der Fahrzeuge und begleitete die Fahrt. Das Ergebnis der Vergleichsfahrt: Der MAN TGX EfficientLine 2 spart gegenüber dem Vorgängermodell 6,57 Prozent Diesel, so das TÜV-Gutachten.

Das Gewicht der beladenen und mit 875 Liter Diesel und 80 Liter adBlue betankten Sattelzüge lag ohne Fahrer und mit Ersatzrad bei 38 230 kg. Während der Fahrt waren beide MAN mit je zwei Trainern von MAN ProfiDrive besetzt.

Die Auswertung der achttägigen Fahrt zeigt, dass die Fahrzeuge auf 46 Prozent der Strecke in Steigungen bergauf gefahren sind. Sie haben 31 075 Höhenmeter überwunden. Das entspricht der dreieinhalbfachen Höhe des Mount Everest. Vom Start am MAN Truck Forum in München ging die Fahrt über den Brenner in Richtung Südwesteuropa. Ab Genua verlief die Strecke entlang der westlichen Mittelmeerküste von Italien, Frankreich und Spanien. In Andalusien verließen die beiden MAN TGX die hügelige Küstenregion, fuhren landeinwärts und erklommen die Gebirgszüge der Sierre Nevada und dort den 1 390 Meter hohen Pass Puerto de la Mora de Huétor. Danach ging es nordwärts durch Spanien Richtung Irun an die Biscaya-Küste. Die Route führte weiter nach Norden an Bordeaux, Orléans und Paris vorbei, durch Belgien und den deutschen Ballungsraum Rhein-Ruhr. Nach Tagesetappen von 552 bis 749 Kilometern erreichten die beiden MAN TGX EfficientLine das Ziel auf dem Messegelände in Hannover.

Zusammenfassend charakterisieren folgende Werte den Vergleich des MAN EfficientLine 2 zum Vorgängermodell:

  • Fahrzeuggewicht beladener Sattelzug 38 230 kg

  • Streckenlänge 5 217 km

  • Überwundene Höhenmeter 31 075 m

  • Anteil Steigungsstrecken 2 399 km (entspricht 46 Prozent)

  • Durchschnittsverbrauch EfficientLine 2 (vom TÜV ermittelt) 30,17 l/100 km

  • Kraftstoffeinsparung 6,57 Prozent