Bus 

Zehn Jahre MAN Lion´s City: Ausgereifte Technik und Bestwerte beim Kraftstoffverbrauch

Die MAN-Stadtbusfamilie mit Euro 6-Motoren fährt besonders kraftstoffsparend

MAN Lions City Bus
Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Kraftstoffeffizienz: Die MAN Lion´s City-Baureihe steht als Synonym für diese Begriffe.

Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Kraftstoffeffizienz: Die MAN Lion´s City-Baureihe steht als Synonym für diese Begriffe. Die Verkaufszahlen sprechen für sich: Seit Markteinführung im Jahr 2004 wurden rund 16.000 Busse an Kunden weltweit abgesetzt. Der schwedische Verkehrsbetrieb Keolis hat erst kürzlich 181 MAN Lion´s City Stadtbusse, darunter 52 Hybridbusse, bestellt. Weitere Großaufträge der jüngeren Vergangenheit aus Deutschland, der Schweiz und Ungarn, unterstreichen die Beliebtheit der MAN-Stadtbusse bei Kunden aus aller Welt. Mit Einführung der Euro 6-Technologie, die MAN bereits 2011 für Diesel-Stadtbusse vorgestellt hat, konnte der Kraftstoffverbrauch abermals gesenkt werden. Auch das souveräne Fahrverhalten, die zahlreichen Sicherheitsfeatures und ein komfortabler Fahrgastraum überzeugen Busbetreiber, Fahrgäste sowie Fahrer immer wieder aufs Neue.

Kontinuierliche Weiterentwicklung für mehr Effizienz

MAN entwickelt die Lion´s City-Stadtbusfamilie kontinuierlich weiter, um Kunden stets die ideale Lösung für eine effiziente Fahrgastbeförderung im öffentlichen Personennahverkehr zu bieten. Die 2012 eingeführten neuen Produktfeatures senken nicht nur den Kraftstoffverbrauch, sondern sorgen auch für niedrigere Lifecycle-Kosten. Die topographieabhängige Getriebesteuerung aktiviert während der Fahrt automatisch das effizienteste Schaltprogramm und fördert kraftstoffsparendes Fahren. Der Einsatz leichterer, energieoptimierter Klimaanlagen reduziert Stromaufnahme und Fahrzeuggewicht. Zum Werterhalt trägt die kathodische Tauchlackierung (KTL) bei, die MAN für alle Busgerippe anwendet. Im Falle eines kleinen Remplers oder leichten Unfalls hilft die Segmentierung der Seitenwände, die Reparaturkosten und Standzeiten in Grenzen zu halten.

Darüber hinaus konnte der bereits niedrige Kraftstoffverbrauch von MAN-Stadtbussen mit Einführung der Euro 6-Abgasnorm im Durchschnitt nochmals um drei bis fünf Prozent reduziert werden. Dies ist nur einer der Gründe, warum sich beispielsweise der österreichische Verkehrsbetrieb Dr. Richard, der 2005 als einer der ersten Kunden weltweit Stadtbusse der Lion´s City-Baureihe erhielt, erneut für MAN entschieden hat: „Nach mehreren Testeinsätzen mit Euro 6-Bussen konnte MAN mit Verbrauchsvorteilen zum Vorgängermodell und bewährter Technik überzeugen. Die im Vergleich niedrigeren Lebenszykluskosten haben letztlich unsere Entscheidung geprägt. Mittlerweile können wir auch auf erste Erfahrungen im praktischen Linieneinsatz zurückgreifen und sehen uns bislang in unserer Entscheidung bestätigt“, sagte Mag. Johann Strasser, Technischer Direktor bei Dr. Richard.

Aktive und passive Sicherheit im Fokus

MAN-Stadtbusse punkten auch durch ihre umfangreiche Sicherheitsausstattung. So zählen Antiblockiersystem (ABS), Antischlupfregelung (ASR) und Elektronisches Bremssystem (EBS) zur Serienausstattung. Ebenfalls serienmäßig an Bord sind eine Brandmeldeanlage im Motorraum sowie eine hochwirksame Feuerschutzisolation zwischen Motor- und Fahrgastraum. Zudem bietet MAN als einer von nur wenigen Anbietern optional das elektronische Stabilitätsprogramm ESP für alle Solobusse der Lion´s City-Familie an. Das System sorgt im Ernstfall durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder und eine automatische Motormomentreduzierung dafür, dass der Bus in kritischen Fahrsituationen sicher in der Spur bleibt. Ein Plus an Sicherheit erhalten Kunden auf Wunsch auch durch das Reifendruckkontrollsystem Tire Pressure Monitoring (TPM). Dieses überwacht ständig den Reifendruck des Fahrzeuges und warnt den Fahrer bei Unterschreiten des Mindestdrucks. Darüber hinaus erfüllt MAN bereits heute die hohen Anforderungen zur Überrollfestigkeit entsprechend der Richtlinie ECE-R66.

Komfort für Fahrgäste und Fahrer

Der je nach Kundenwunsch individuell gestaltbare Fahrgastraum im MAN Lion´s City präsentiert sich aufgeräumt und übersichtlich. Ein durchdachtes Haltestangenkonzept unterstützt den Fahrgastfluss und ermöglicht einen uneingeschränkten Zugang zu den Rollstuhlplätzen. Durch die komfortable Stehhöhe bietet der MAN Lion´s City auch großen Fahrgästen ausreichend Platz. Die großen Dachluken aus Sicherheitsglas sorgen durch mehr Tageslicht für ein verbessertes Raumgefühl. In MAN-Gelenkbussen wird die Ausnutzung des Tageslichts durch den optional erhältlichen transluzenten Faltenbalg nochmals verstärkt.

Auch der Fahrer profitiert im MAN Lion´s City. Sämtliche Bedienelemente wurden im Cockpit so angeordnet, dass diese optimal erreichbar sind, ohne vom Verkehrsgeschehen abzulenken. Die große Durchgangsbreite ermöglicht einen einfachen Zugang zum Fahrerplatz. Dort bieten viele Ablagemöglichkeiten reichlich Stauraum.

Das Fahrverhalten überzeugt durch Spurtreue. Dank speziell abgestimmter Servolenkung lässt sich der MAN Lion´s City mit Leichtigkeit präzise im Stadtverkehr bewegen. Darüber hinaus sind die Busse sehr leise unterwegs.

Für jeden Einsatzzweck der richtige Bus

Je nach Anforderung und Einsatzzweck ist der MAN Lion´s City mit einer Gesamtlänge zwischen 10,5 und 18,75 Meter erhältlich. Ob in Low Entry- oder Niederflurbauweise, mit stehendem oder liegendem Motor, als Solo- oder Gelenkbus – Kunden wählen aus einem umfangreichen Portfolio unterschiedlicher Varianten. Auch bei der Antriebsart bietet MAN eine große Vielfalt: Mit Diesel-, Hybrid- und Erdgasantrieb steht ein breites Spektrum an Motoren und Technologien bereit.