MAN Truck & Bus

Corporate Responsibility

 

Corporate Responsibility (CR) ist seit 2010 integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie von MAN und trägt in entscheidendem Maße zu unserer Zukunftsfähigkeit bei. Für MAN bedeutet dies, die globalen Herausforderungen zu verstehen und zu erkennen, wo Chancen und Risiken für eine nachhaltige Entwicklung und unseren Geschäftserfolg liegen. Bewusst greifen wir dabei die an uns gerichteten Erwartungen seitens unserer Kunden, der Politik und der Gesellschaft auf und bieten konkrete Antworten.

Alles laden

Nachhaltigkeit in der Unternehmensstrategie verankert

Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklungsdynamik in der Branche, ausgelöst von Megatrends wie CO2-freies Fahren, Digitalisierung und Automatisierung, wurde im Jahr 2020 die MAN Unternehmensstrategie überarbeitet und 2021 verabschiedet. Nachhaltigkeit wurde dabei als wichtiger Faktor des Unternehmenserfolgs herausgestellt und konsequenterweise als Säule der neuen Strategie aufgenommen.

Die stärkere Verankerung des Themas zeigt sich auch dadurch, dass es direkt dem Vorstand bei MAN Truck&Bus zugeordnet wurde und der Bereich CR in den Bereich Strategie überführt wird. Obgleich der Schwerpunkt der Säule Nachhaltigkeit das Thema Dekarbonisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette darstellt, steht zugleich auch die soziale Verantwortung des Unternehmens im Mittelpunkt.

MAN CR-Vision

Der Transport von Menschen und Gütern verändert sich grundlegend – getrieben von der Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung und den Möglichkeiten einer digital vernetzten Welt. MAN ist Teil dieser Transformation und prägt sie entscheidend mit. Es ist unsere Aufgabe, diesen Wandel verantwortungsvoll zu gestalten.

Wir wollen einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten. Und wir wollen es unseren Kunden einfach machen, ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Unsere Vision ist eine MAN ohne Treibhausgas- und Schadstoffemissionen und ohne Unfälle auf der Straße und in der Herstellung. Bei allem, was MAN tut, sollen die Menschen und ihr Wohlbefinden im Mittelpunkt stehen. Die Formel „Clean, Safe, Caring. Driving Responsible Transport.“ bringt dies auf den Punkt.

CR-Strategie 2025+

Die konkrete Umsetzung unserer CR-Vision erfolgt im Rahmen unserer CR-Strategie 2025+. Damit bietet MAN Antworten auf die globalen und geschäftsrelevanten Herausforderungen, die für das Unternehmen wesentlich sind. So stellen wir sicher, dass wir Risiken und Chancen, die sich aus den Herausforderungen ergeben, früh erkennen und darauf entsprechend reagieren.

Wir übernehmen dabei Verantwortung entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette. Den inhaltlichen Rahmen bilden die fünf Handlungsfelder Verantwortung für die Produkte, Verantwortung in der Produktion, Verantwortung in der Lieferkette, Verantwortung für die Menschen und Verantwortung für die Gesellschaft. Dabei leistet MAN gezielt seinen Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDGs), die 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurden.

Verantwortung für die Produkte

Mit der Entwicklung von sicheren und effizienten Transport- und Energielösungen haben wir den Anspruch, größtmöglichen wirtschaftlichen Nutzen für unsere Kunden mit Umwelt- und Klimaschutzaspekten in Einklang zu bringen. Dabei verstehen wir Produktverantwortung ganzheitlich: Wir betrachten den gesamten Produktlebensweg – von der Rohstoffgewinnung bis zur Beseitigung. Dabei stehen die folgenden Punkte im Fokus:

  • Senkung der Treibhausgasemissionen über den Produktlebensweg
  • Reduzieren der Schadstoffemissionen
  • Steigerung der Verkehrssicherheit
  • Nachhaltige Mobilitätsdienstleistungen

Verantwortung für die Produktion 

Klimawandel, Umweltverschmutzung und Ressourcenknappheit sind relevante globale Herausforderungen für den Bereich Produktion. Moderne Technologien und unsere integrierten Managementsysteme unterstützen uns dabei, die Belastungen der Umwelt aus unserer Produktion zu verringern. Wir nutzen dabei unterschiedliche Hebel, um CO2-Emissionen zu reduzieren und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Unsere Hebel sind:

  • Senkung der Treibhausgasemissionen aus Produktion und Logistik
  • Reduzieren der Schadstoffemissionen
  • Anpassung an den Klimawandel

Verantwortung in der Lieferkette

Ziel der Beschaffung der MAN Gruppe ist es, Materialkosten zu optimieren, Versorgungssicherheit zu gewährleisten sowie ökologische und soziale Risiken in der Lieferantenbeziehung zu reduzieren. Dadurch soll nicht nur die Wirtschaftlichkeit gesteigert, sondern auch die folgenden verschiedene Nachhaltigkeitsaspekte gestärkt werden:

  • Vergaberelevanz von CSR-Standards
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Konfliktmineralien
  • Überprüfung der Menschen-und Arbeitnehmerrechte in der Lieferkette
  • CO2-Bilanz in der Lieferkette

Verantwortung für die Menschen

MAN will sich auch in Zukunft als einer der führenden Nutzfahrzeug-Konzerne in Europa positionieren. Das gelingt nur mit qualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ihnen wollen wir ein sicheres und attraktives Arbeitsumfeld bieten, das sie optimal fördert. Basis dafür ist eine wertebasierte Unternehmenskultur, die von Vielfalt, Offenheit und Transparenz geprägt ist. Die folgenden Maßnahmen stehen dabei im Fokus:

  • Ganzheitliches Gesundheitsmanagement
  • Bedarfsgerechte, zukunftsorientierte Ausbildung
  • Zukunft der Arbeit – Gestaltung neuer Arbeitsformen
  • Zukunftssicheres Talentmanagement

Verantwortung für die Gesellschaft und Integrität

Unternehmerische Verantwortung steht für MAN in direktem Zusammenhang mit wirtschaftlichem Erfolg. Dazu gehört neben einer verantwortungsvollen Unternehmensführung und der Einhaltung geltender Gesetze auch ein offener Dialog mit unseren Stakeholdern. Zu einer nachhaltigen Entwicklung tragen wir unter anderem über unser zielgerichtetes gesellschaftliches Engagement und die MAN Flüchtlingshilfe bei.

  • Vorbildliches Compliance-und Risikomanagement
  • Offener Stakeholderdialog
  • Faktenbasierter, konstruktiver Dialog mit der Politik

Kontakt

Schwarzer Pfeil nach oben