MAN Truck & Bus

1. FC Düren erhält Mannschaftsbus

09.10.2020

Am 15. Oktober 2020 ist es soweit! Der Fünftligist 1. FC Düren trifft in der 1. Runde des DFB-Pokals auf den FC Bayern München. Um zumindest bei der Anreise für Chancengleichheit zwischen dem Quintuple-Sieger FC Bayern und dem Gewinner des Mittelrhein-Pokals 1. FC Düren zu sorgen, hat sich MAN eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen...

01

Die Story

Was für den FC Bayern München - der seit 2008 MAN fährt – schon Normalität ist und zu jedem Heim- und Auswärtsspiel dazu gehört, wird für den 1. FC Düren ein absolutes Highlight. Für das Spiel ihres Lebens überrascht MAN den Amateurverein und stellt dem Oberligisten einen MAN Lion's Coach C als Mannschaftsbus zur Verfügung, sodass das Team mit starken 470 PS (346 KW) die Reise von Nordrhein-Westfalen nach München antreten kann. 

„Wir von MAN freuen uns sehr, die Mannschaft des 1. FC Düren bei dem Spiel ihres Lebens zu unterstützen“, freut sich Pietro Zollino, Head of Communications bei MAN. „Jedem ist bewusst, dass hier David gegen Goliath antritt. Deshalb sind wir besonders stolz darauf, zumindest bei der Anreise der beiden Teams für Chancengleichheit zu sorgen“, ergänzt er. „Mit diesem Mannschaftsbus wird sich der 1. FC Düren nicht vor dem FC Bayern München verstecken müssen.“

 

1. FC Dueren steht vor dem MAN-Mannschaftsbus

02

Das Design

In enger Abstimmung mit dem Verein wurde in den letzten Wochen ein individuelles Design für den MAN Lion’s Coach entwickelt. Dieser wurde dann in über 100 Arbeitsstunden mit ca. 110m² Folie aufwendig in den Vereinsfarben beklebt. So muss sich der Mannschaftsbus des Mittelrhein-Pokal-Siegers nicht vor dem des Champions-League-Siegers verstecken. Wie sehr sich die Dürener über die Aktion von MAN freuen, zeigt das Engagement von Dirk Ruhrig, dem Sportdirektor des 1. FC Düren, der bei der Beklebung selbst Hand angelegt hat.

„Die Aktion von MAN freut uns unheimlich“, erzählt Ruhrig. Der ganze Verein fiebere seit Wochen auf dieses Spiel in der Allianz Arena hin und der Mannschaftsbus werde sein Team sicher noch einmal zusätzlich motivieren. „Alle Beteiligten haben viel Herzblut in die Aktion gesteckt und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Unsere Spieler werden mit breiter Brust aus dem Mannschaftsbus aussteigen,“ sagt er.

Detailaufnahme des MAN-Mannschaftsbus vom 1. FC Dueren

03 

Die Übergabe

Endlich fährt der blau-gelbe Mannschaftsbus am Trainingsgelände des 1. FC Düren vor und sorgt für große Augen bei den Spielern und dem Trainerteam, die von dieser Überraschung nichts geahnt haben. Vor dem Training übergibt MAN dann symbolisch die Schlüssel für den neuen Mannschaftsbus an den Verein. Das große Ziel des 1. FC Düren? Zumindest besser abzuschneiden als Schalke 04 oder der FC Barcelona!

Auch Wolfgang Spelthahn, Präsident des 1.FC Düren, ist sichtlich begeistert und freut sich auf die Anreise im eignen Mannschaftsbus. „Die ganze Region steht hinter unserer Mannschaft und fiebert dem Spiel des Jahres entgegen“, sagt Spelthahn. Der Mannschaftsbus sei ein absolutes Highlight und das Spiel etwas ganz Besonderes, das dem gesamten Verein ewig in Erinnerung bleiben werde, ergänzt er.

04

Die Stadt

Wie stolz der gesamte Verein auf sein fahrendes Schmuckstück ist, zeigt sich in den Tagen zwischen Busübergabe und der Anreise nach München. Der Mannschaftsbus wird schnell zur Hauptattraktion und zum beliebtesten Fotomotiv der ganzen Stadt. Ob Jugendmannschaften, Sponsoren oder Fans, jeder möchte sein ganz eigenes Erinnerungsfoto mit dem Lion’s Coach. Dem Präsidenten Wolfgang Spelthahn hat es der Mannschaftsbus so angetan, dass er höchstpersönlich mit dem Bus durch die Region in und um Düren fährt und stolz den 3-achsigen Neuzugang präsentiert. Wer in Düren bis dato noch nicht auf das Spiel gegen den FC Bayern hin fiebert, wird spätestens jetzt von der Euphorie mitgerissen. Der Traum von der großen Pokal-Sensation wird immer greifbarer – und so mancher Fan äußert nun doch leise Hoffnungen auf eine dicke Überraschung gegen den FCB. Wer weiß?

Fans stehen vor dem MAN-Mannschaftsbus des 1. FC Düren

05

Die Anreise

Während der Mannschaftsbus alle Blicke der Stadt auf sich zieht, bereiten sich die Spieler des 1. FC Düren im Training gewissenhaft auf ihr Spiel des Lebens vor. Im Morgengrauen des 13. Oktober ist es dann endlich soweit. Nach dem obligatorischen Corona-Test der Mannschaft wird der Bus beladen und der 470-PS Motor für die Reise nach München gestartet. Nachdem alle Spieler ihren Platz eingenommen haben, möchte niemand mehr den bequemen Sitz im eigenen Mannschaftsbus gegen eine Anreise mit dem Flugzeug oder Zug eintauschen. Die Jungs fühlen sich in ihrem neuen „Wohnzimmer“ sichtlich wohl und vertreiben sich die Fahrt mit Kartenspielen, Filmen oder einer Runde Mario Kart. Am Abend erreicht das Team dann endlich die Landeshauptstadt München und wird noch vor den Toren der Stadt eindrucksvoll von der rot leuchtenden Allianz Arena empfangen. Ein erster Gänsehautmoment für die Spieler und ein kleiner Vorgeschmack auf das, was sie am Donnerstagabend erwarten wird, wenn sie wenige Stunden vor dem Duell mit dem FC Bayern München mit ihrem blau-gelben Mannschaftsbus am Stadion vorfahren.

06

Das Spiel

Am Abend des 15. Oktobers wird es dann Ernst für die Spieler des 1. FC Düren. Der Mannschaftsbus macht sich auf den Weg vom Teamhotel zum Stadion. Die Mischung aus Euphorie und Nervosität an Bord des Busses ist förmlich greifbar und je näher die leuchtende Allianz Arena kommt, desto stärker wächst die Anspannung. Vorbei an all den rot-weißen Bannern und Fahnen auf denen die zahlreichen Titel des FC Bayern zu sehen sind, fährt der Bus tief ins Innere der Allianz Arena.

Bis zum Moment, als sich die Türen des Mannschaftsbusses öffnen, kann MAN für Chancengleichheit zwischen dem 20-maligen DFB-Pokal-Sieger FC Bayern München und dem Sieger des Mittelrhein-Pokals 1. FC Düren sorgen. Beide Teams fahren in einem MAN Lion’s Coach an der Allianz Arena vor. Eine Situation, welche die Spieler des FC Bayern bei jedem Heimspiel erleben, wird den Spielern aus Düren ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Mit breiter Brust und motiviert bis in die Haarspitzen steigen beide Teams aus dem Bus aus und verschwinden in den Umkleidekabinen.

In den 90 Minuten auf dem Rasen der Allianz Arena bleibt die große Überraschung durch den Underdog aus Düren aus. Die Amateure stemmen sich zwar aufopferungsvoll gegen die Niederlage, müssen sich am Ende allerdings mit 0:3 gegen den FC Bayern geschlagen geben. Die Spieler des 1. FC Düren werden dieses Spiel, völlig unabhängig vom Ergebnis, für immer in Erinnerung behalten. Abwehrspieler Mario Weber resümiert nach dem Spiel im Doppelinterview mit seinem großen Vorbild FCB-Superstar Thomas Müller, „dass der 1. FC Düren unglaublich stolz auf die gezeigte Leistung sein kann“. Unter dem Strich bleibt festzuhalten, dass das gesetzte Ziel der Dürener „besser abzuschneiden als der FC Barcelona oder Schalke 04“ locker erreicht wurde. Für beide Mannschaften endet der Abend in der Allianz Arena so, wie er begonnen hat, mit einer Fahrt im MAN Mannschaftsbus.