MAN Truck & Bus

Julian Nagelsmann testet neuen MAN-Bus

Julian Nagelsmann von RB Leipzig ist dafür bekannt, als Deutschlands jüngster Bundesligatrainer an der Seitenlinie alles zu geben. Dass der 33-Jährige auch als Busfahrer einiges auf dem Kasten hat, stellt er bei der Übergabe des neuen Mannschaftbusses der Roten Bullen eindrucksvoll unter Beweis. Der Fußballcoach setzt sich höchstpersönlich ans Steuer des MAN Lion’s Coach L. Ob er bei der Testfahrt mit dem 510 PS starken Riesen die Nerven behalten kann?

Julian Nagelsmann fühlt sich sofort wohl in seiner neuen Rolle als "Testfahrer". Als leidenschaftlicher Autofan kann er es kaum erwarten, den 14-Meter-Riesen endlich ins Rollen zu bringen. Zu diesem Zeitpunkt ahnt noch niemand, wie spektakulär die erste Testfahrt im Anschluss werden sollte!

Nagelsmann bahnt sich seinen Weg durch den Testparcours, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Selbst durch die schlechten Witterungsverhältnisse lässt er sich nicht einschüchtern. Seine beiden Co-Trainer Benjamin Glück und Maximilian Pelka staunen nicht schlecht, als sie die Fahrkünste ihres Chefs aus nächster Nähe beobachten. Für trübes Wetter und schlechte Sicht ist der Mannschaftsbus aber bestens ausgestattet – mit Hilfe der MAN BirdView Umfeld Überwachung kann Nagelsmann seine Umgebung optimal im Auge behalten.

Der langjährige RBL-Busfahrer Roland Hahn schaut dem Trainer während der Fahrt über die Schulter und versorgt ihn mit hilfreichen Tipps. Bereits nach kurzer Zeit malt sich Nagelsmann schon seine zweite Karriere als zukünftiger RB-Busfahrer aus und will Roland Hahn seinen Posten streitig machen. Aber Spaß beiseite: Die Roten Bullen werden natürlich auch in Zukunft sicher und souverän von ihrem etablierten Fahrer an ihr Ziel gebracht.

Die erste Testfahrt wird vom Fotografen ganz genau festgehalten. Als auch RBL-Busfahrer Roland Hahn selbst einmal kurz hinter das Steuer darf, zeigt er sich überrascht, wie ruhig sich der Lion’s Coach trotz seiner Ausmaße fahren lässt. Dafür sorgt neben vielen anderen technischen Features vor allem das automatisierte Zwölf-Gang-Schaltgetriebe. Für die Profis von RB-Leipzig ist diese ruhige Fahrweise wichtig, um den Bus vor und nach den Spielen zur Entspannung, Vorbereitung und Regeneration nutzen zu können.

Plötzlich wird das Wetter noch ungemütlicher auf der Teststrecke: Der Regenschauer verstärkt sich! Nagelsmanns Co-Trainer lassen sich die gute Laune dadurch aber nicht verderben und verfolgen gespannt, wie ihr Chef auf die erschwerten Fahrbedingungen reagiert. Ob er den Parcours dennoch meistern kann?

Julian Nagelsmann bleibt trotz des Regenschauers auf dem Fahrersitz ganz gelassen. Bereits seit einigen Wochen kann auch der Rest des Teams den Komfort des neuen Mannschaftsbusses genießen. Für genug Platz und Beinfreiheit ist jedenfalls gesorgt: Während ein herkömmlicher Lion’s Coach L über 57 Sitze verfügt, ist der Mannschaftsbus der Leipziger Bullen mit nur 33 Sitzplätzen ausgestattet, die mit ihren verstellbaren Rückenlehnen, Fußstützen und Beinauflagen sicher die ein oder andere Verspannung vorbeugen werden. Ganz nach dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ können die Profis die Busfahrt auch nutzen, um die Spielzüge auf einem der fünf bis zu 22 Zoll großen Monitore zu analysieren oder um mit Apple TV und Soundanlage die Siege zu feiern.

Der Starkregen hält an, das ändert aber nichts an der guten Stimmung auf der Teststrecke! Wer hätte gedacht, dass sich Nagelsmann so gut hinter dem Steuer schlagen würde? Das Kamerateam hat mittlerweile Schutz unter Regenschirmen gesucht und nutzt die Zeit, um die bisherigen Aufnahmen zu sichten.

Julian Nagelsmann meistert den Testparcours mit Bravour und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Selbst vor schwierigen Manövern wie den Bremstests macht er nicht Halt! Seine Nervenstärke, die er als Cheftrainer am Spielfeldrand beweist, kommen ihm sicher auch hinter dem Steuer zugute.

Auch das Kamerateam lässt sich von den schlechten Witterungsverhältnissen nicht irritieren und gibt weiterhin sein Bestes, um Nagelsmanns Talente als Busfahrer im perfekten Winkel einzufangen. Dabei ist wegen des Starkregens mittlerweile Teamwork gefragt, damit die Ausrüstung im Trockenen bleibt.

Trotzdem lässt sich das Team eine deatillierte Nahaufnahme des neuen Mannschaftbusses nicht nehmen, denn sein Außendesign macht den neuen Begleiter von RB Leipzig genauso einzigartig wie seine Innnenausstattung und seine Assistenzsysteme!

Ein starkes Team: Nach seiner gelungenen Testfahrt posiert Julian Nagelsmann stolz mit seinen Co-Trainern Benjamin Glück und Maximilian Pelka sowie Busfahrer Roland Hahn vor dem neuen Mannschaftsmitglied. Die Feuerprobe hat der Lion’s Coach bestanden!

Ein aufregender Tag geht zu Ende. Julian Nagelsmann wird seine kurze Karriere als Testfahrer so schnell sicher nicht vergessen. Sein Fazit: „Es fühlte sich ungewöhnlich an und ist tatsächlich ganz anders als Autofahren. Aber es war ein sehr gutes und natürlich auch ein sehr mächtiges Gefühl!“

Text   Katrin Brahner
Fotos   Christian Kaufmann / MAN

#Sponsoring#Bus#LionsCoach
Schwarzer Pfeil nach oben